Chartpositionen weltweit

Die Pet Shop Boys Diskussion. Alles Neue und Interessante zu den Boys. Hier könnt Ihr auch Fragen stellen oder Fragen anderer Fans beantworten.
Nachricht
Autor
Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7715
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1926 Beitrag von Zukunft »

Jetzt ist es offiziell: #3 in Deutschland.
00811C60-91AC-432C-92E2-07490A07F053.png
00811C60-91AC-432C-92E2-07490A07F053.png (2.92 MiB) 2468 mal betrachtet

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7715
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1927 Beitrag von Zukunft »

#3 in Deutschland.
Dateianhänge
0B3B7921-A125-47E8-9814-F92DAAC36311.png
0B3B7921-A125-47E8-9814-F92DAAC36311.png (646.07 KiB) 2464 mal betrachtet

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2837
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Chartpositionen weltweit

#1928 Beitrag von konsul »

Da hier seitens der Mods am Wort bürgerlich Anstoß genommen wurde, nehme ich den für mich offensichtlichen Scherz aus den Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling offiziell zurück. Hier sollte nur eine scherzhafte Antwort auf die Aussage von Fabio, dass er die Schuld auf sich nimmt, dass die PSB nicht Nr. 1 geworden sind, getätigt werden. Es lag bei denn Post in keinster Weise eine Absicht hier jemanden anszupicksen.
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1929 Beitrag von Tenlow »

Ich finde wir sollten es jetzt auch nicht übertreiben mit den Verwarnungen ;) Das wirkt dann doch tatsächlich reichlich albern, da gebe ich konsul mal völlig recht. :)
Firing verbal shots like a tommy gun.

loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 537
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1930 Beitrag von loveetc123 »

Das ist ja nun mal,wirklich total crazy.Im UK führen sie alle Charts an,wie Neil ja betont, "scheitern" aber am Streaming.In Germany verkaufen sie auch am meisten Tonträger,scheitern aber am Umsatz.Bin trotzdem sehr zufrieden,Madonna war ja zb.nur auf Platz 5.

Zwei Fragen aber noch @tenlow,bei denen ich scheitere mit meinem Gedanken:

Media Control hat Dir ja geschrieben,das es zwei "Charterheber" gibt, die Media Control und die GFK.Wer hat denn bitte die GFK zur offiziellen Charts auserkoren?

Und,wichtiger.Du hast geschrieben,das die Nr.1 diese Boxen fuer 50 Euro hatte.Was aber ist mit Vanessa Mai?Hatte die sich was?Verstehe nämlich dann nicht,wenn die PSB am meisten Einheiten verkauft haben,die CDS denselben Preis hatten,wie kann sie dann mehr Umsatz generiert haben?

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1931 Beitrag von Tenlow »

Die exakten Zahlen kennen wir ja leider nicht, von daher schwer zu sagen.

Vanessa Mai hatte aber auch sowas:

https://www.amazon.de/Für-Immer-Fanbox- ... ane&sr=8-1

Dass die GfK die offiziellen Charts macht und diese nach Umsatz generiert werden (was ich absurd finde ehrlich gesagt), habe ich heute auch erst selbst gelernt. Von daher, keine Ahnung sorry.

Ich kann also die Nummer 1 in Deutschland werden, wenn ich ein Album zu einer Millionen Euro verkaufe (Vorsicht: bewusste Übertreibung zur Veranschaulichung meines Punktes). Damit bin ich weder populär(er) noch "erfolgreich" im klassischen Chart Sinne...
Firing verbal shots like a tommy gun.

loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 537
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1932 Beitrag von loveetc123 »

Echt interessant,vielleicht bringen die PSB demnächst auch noch ne Box raus,dann reicht es.

Habe aber noch eine brandneue Info,die sich einiges erklärt.So was nenne ich echt Pech...

Ich habe GFK angemailt und es kam direkt Antwort,scheinbar war ich auch nicht der einzige,lach.Habe gefragt,wer das "erfunden" hat ,das es nichts mehr mit Charts zu tun hat usw.und als Antwort kam,das es sehr,sehr knapp war,zwischen den ersten 3 und das bei den PSB der 'richtige Verkauf ",also CDS etc.erst am Montag startete...Heisst soviel,das es echt eine Rolle gespielt hat,das viele Läden zur Veröffentlichung gar nicht beliefert wurden.

Erinnert stark an 2009,als "yes" auch nur durch Pech scheiterte.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1933 Beitrag von Tenlow »

Sie haben also trotz allem die meisten Alben "verkauft" (inklusive Downloads und Streaming) und das obwohl die Verfügbarkeit echt bescheiden war.

Schade halt! Das hätte "locker" zur Nummer 1 gereicht sonst vermutlich.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2837
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Chartpositionen weltweit

#1934 Beitrag von konsul »

QuellenFB

“Hotspot” has entered the albums chart in Germany at number 3. Danke, Deutschland!

#PetText
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1935 Beitrag von Tenlow »

Zusatzinformationen zu Hotspot im UK:

16,768 verkaufte Einheiten insgesamt, davon

11,744 CDs
2,146 bezahlte Downloads
1,773 LPs (Vinyl)
407 Kassetten
+ 698 "Streaming Verkäufe"

Das bedeutet verschiedenes:

1. Hotspot hat im UK trotz aller Formate knapp weniger Einheiten verkauft als Super (16,953), aber mehr als Electric (15,715) und Elysium (10,418).

2. Man sieht mal wieder, wie wenig iTunes ausmacht.,Dort waren sie die ganze Woche Top 5 und recht lange auf #1 und dabei springen dann nur knapp über 2k verkaufte Einheiten raus. Wie einige Mal hier bereits erwähnt, iTunes/Downloads ist/sind "tot".

3. - 698 Streaming Einheiten sind echt mau. War nicht anders zu erwarten, aber das macht eben den Ausschlag. Die Fans kaufen die physischen Formate und ansonsten hat Hotspot übertrieben gesagt "keine Sau" gestreamt.

4. Ich hätte gedacht, dass mehr Kassetten gekauft werden.

5. Hier der Rest der Top 10 im UK (es war am Ende weniger knapp als befürchtet):

1 J Hus 23,536 (22,525 Davon durch Streaming)
2 Eminem 18,724
3 Pet Shop Boys 16,768
4 Louis Capaldi 15,787
5 M Huncho 12,773
6 Stormzy 9,812
7 Billie Eilish 8,758
8 Ed Sheeran 7,506
9 Harry Styles 6,249
10 Dave Clark Five 5,384

6. Es ist davon auszugehen, dass Hotspot nicht viel mehr als 3000 Kopien nächste Woche verkaufen wird und daher eventuell am Ende der Top 20 sein wird, oder dort sogar rausfällt dann (was ja auch nichts Neues ist, aber dennoch).
Firing verbal shots like a tommy gun.

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1936 Beitrag von tasso »

Tenlow hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 20:15
Sie haben also trotz allem die meisten Alben "verkauft" (inklusive Downloads und Streaming) und das obwohl die Verfügbarkeit echt bescheiden war.

Schade halt! Das hätte "locker" zur Nummer 1 gereicht sonst vermutlich.
Ja, echt bescheidene Verfügbarkeit bei Saturn, MM und Müller. Letzten Freitag überall vergriffen, da nur je 5 Exemplare geliefert wurden. Und auch heute bei Saturn nur die 2CD Edition zwei Mal.
John 3:15

loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 537
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1937 Beitrag von loveetc123 »

Mit kommen da direkt wieder 2,3 Fragen in den Sinn.

Im englischem Forum schreiben Sie ja,das J Hus,sage und schreibe 900 Einheiten verkauft hat.Sehr dünn also.Aber das Thema hatten wir ja(auch wenn im englischem ja nun auch einige von evtl. Manipulationen schreiben.)

Was mir so komisch vorkommt;nicht nur,das von Donnerstag auf Freitag,J Hus fast 6000!!!!Einheiten Vorsprung bekommt,nein,auch das ausgerechnet am letzten Tag,wo es zählt,er die meisten "Einheiten verkauft" .

Ansonsten,Fabio,hattest Du richtig gelegen,Itunes ist ja echt ein Witz geworden.

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1938 Beitrag von tasso »

Warum werden keine Verkaufszahlen in Deutschland veröffentlicht?
John 3:15

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1939 Beitrag von Tenlow »

loveetc123 hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 22:24
Mit kommen da direkt wieder 2,3 Fragen in den Sinn.

Im englischem Forum schreiben Sie ja,das J Hus,sage und schreibe 900 Einheiten verkauft hat.Sehr dünn also.Aber das Thema hatten wir ja(auch wenn im englischem ja nun auch einige von evtl. Manipulationen schreiben.)

Was mir so komisch vorkommt;nicht nur,das von Donnerstag auf Freitag,J Hus fast 6000!!!!Einheiten Vorsprung bekommt,nein,auch das ausgerechnet am letzten Tag,wo es zählt,er die meisten "Einheiten verkauft" .

Ansonsten,Fabio,hattest Du richtig gelegen,Itunes ist ja echt ein Witz geworden.
Am letzten Tag haben alle da vorne mehr dazu bekommen, als die Tage zuvor, selbst die PSB (+1500). Die anderen Tage hatten sie der Reihe nach +1100, +1000 und +700. Das ist relativ normal.

Zu der Manipulationsgeschichte möchte ich nicht weiter mutmaßen, das führt zu nichts. Wir können es sowieso nicht konkret belegen und solange das mit dem Streaming so undurchsichtig ist, wird sich daran auch nichts ändern. Es wird definitiv Manipulation geben, aber, wie gesagt, die gab es früher in anderer Form auch schon und die wird es auch immer geben. J Hus ist, nur weil man ihn hier nicht kennt, trotzdem ne große Nummer da drüben und er hatte einige Songs in den Single Top 20 diese Woche. Da kommen halt akkumuliert insgesamt sehr viele Streams zusammen. Eminem hat knapp ein Drittel an Verkäufen aus der ersten Woche eingebüßt in Woche 2, das schreit jetzt auch nicht nach offensichtlicher Manipulation :)

Sei es wie es sei, sie haben alles in die Waagschale geworfen und trotz "niedriger" Verkäufe einen ehrenwerten dritten Platz erreicht.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1940 Beitrag von Tenlow »

tasso hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 23:19
Warum werden keine Verkaufszahlen in Deutschland veröffentlicht?
Die GfK beantwortet das auf ihrer Webseite wie folgt:

Wo kann ich Verkaufszahlen sehen?
Verkaufszahlen werden natürlich ermittelt, fallen jedoch unter die Vertraulichkeit. Das heißt, dass wir nicht dazu berechtigt sind, diese zu veröffentlichen. Bei Interesse kann das jeweilige Label kontaktiert werden. In unregelmäßigen Abständen geben wir gemeinsam mit dem Label eine Pressemeldung zu besonders herausragenden Leistungen heraus.
Firing verbal shots like a tommy gun.

loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 537
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1941 Beitrag von loveetc123 »

Ob die internationalen Künstler wissen,das es hier so läuft?

Habe gerade gelesen,das Deutschland das einzige Land ist,wo es diese "Wertecharts" gibt.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1942 Beitrag von Tenlow »

loveetc123 hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 23:34
Ob die internationalen Künstler wissen,das es hier so läuft?

Habe gerade gelesen,das Deutschland das einzige Land ist,wo es diese "Wertecharts" gibt.
Das war früher auch nicht so. Ich finde es per se eigentlich gut, dass es zwei verschiedene Charts gibt, also Umsatz und Einheiten. Nur dass Umsatz die "offiziellen" sind, finde ich persönlich nicht gut.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2837
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Chartpositionen weltweit

#1943 Beitrag von konsul »

Bedeutet das also das ein Stream des Albums gleichgesetzt wird mit einer verkauften CD?
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1944 Beitrag von Tenlow »

konsul hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 23:56
Bedeutet das also das ein Stream des Albums gleichgesetzt wird mit einer verkauften CD?
Nein, natürlich nicht. Das wäre ja völlig unverhältnismäßig dann.

Ein Artikel von „Morgenpost.de“ aus Mitte 2018 sagt dazu:

Seit Musik-Downloads und Streams immer mehr an Relevanz gewonnen haben, muss der BVMI auch zwangsweise diese Entwicklung in die Auszeichnungen einfließen lassen. Bis Anfang April musste ein Lied 100 Mal gestreamt werden, um wie eine verkaufte Single auf CD, Vinyl oder Download gezählt zu werden. Nach neuer Rechnung sind 200 Streams nötig. Bei Alben waren es bisher 1000 Streams, nun sind 2000 Abrufe nötig. Künstler müssen also doppelt so viele Streams vorweisen, wie zuvor.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2837
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Chartpositionen weltweit

#1945 Beitrag von konsul »

Aha, thx für die Info, aber das gilt dann nur für D oder auch für GB?
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1946 Beitrag von Tenlow »

konsul hat geschrieben:
Sa 1. Feb 2020, 00:30
Aha, thx für die Info, aber das gilt dann nur für D oder auch für GB?
Nur für Deutschland. Ich meine in England sind es 1000, aber hab das jetzt nicht mehr überprüft. Auf jeden Fall sind es ziemlich viele (bezahlte) Streams, die nötig sind, so dass die Gewichtung irgendwie in Relation bleibt.

Edit: Wikipedia:

Die Official Charts Company (OCC) berücksichtigt Musikstreaming seit März des Jahres 2015 bei der Erhebung der britischen Albumcharts.[10] Begründet wurde dieser Schritt mit der massiven Zunahme des Musikstreamings im Vereinigten Königreich. So hat sich die Anzahl der Musikstreamings zwischen 2013 und 2014 nahezu verdoppelt; von 7,5 Milliarden Streams auf etwas unter 15 Milliarden.[11]

In der neuen Berechnung werden die zwölf meistgestreamten Stücke eines Albums gewertet, wobei die zwei meistgestreamten Lieder weniger ins Gewicht fallen, sodass die Erhebung die Popularität des gesamten Albums besser widerspiegelt als lediglich vereinzelte Singles. Die daraus resultierende Summe wird durch 1000 dividiert und zu der Anzahl der verkauften Tonträger hinzuaddiert.[12] In the Lonely Hour des britischen Musikers Sam Smith war das erste Album, welches im Vereinigten Königreich auf Platz eins nach der neuen Regelung einstieg. Das Album erreichte 41.000 Album-equal units, davon 2.900 durch Streaming und der Rest durch CD-Verkäufe.[10] Anders als in den Vereinigten Staaten entsprechen im Vereinigten Königreich 1.500 Streams eines Liedes einem verkauften Album.[13]

Ende des Jahres 2017 berichtete die BPI, dass das Musikstreaming mehr als die Hälfte des britischen Musikkonsums ausmache.[14]
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
greatdreamer
Insider
Insider
Beiträge: 1146
Registriert: Mo 24. Dez 2001, 01:00
Wohnort: Cambridge, MA
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1947 Beitrag von greatdreamer »

loveetc123 hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 22:24
Mit kommen da direkt wieder 2,3 Fragen in den Sinn.

Im englischem Forum schreiben Sie ja,das J Hus,sage und schreibe 900 Einheiten verkauft hat.Sehr dünn also.Aber das Thema hatten wir ja(auch wenn im englischem ja nun auch einige von evtl. Manipulationen schreiben.)

Was mir so komisch vorkommt;nicht nur,das von Donnerstag auf Freitag,J Hus fast 6000!!!!Einheiten Vorsprung bekommt,nein,auch das ausgerechnet am letzten Tag,wo es zählt,er die meisten "Einheiten verkauft" .

Ansonsten,Fabio,hattest Du richtig gelegen,Itunes ist ja echt ein Witz geworden.
Das ist nicht komisch, sondern in sich schlüssig. Hier das Szenario: Ein neues Album kommt heraus - Leute hören davon und fügen es zu ihrer Bibliothek dazu. Sie finden es gut und hören es sich über die Woche hinweg an. Im Laufe der Woche erfahren immer mehr Leute davon, dass das Album herausgekommen ist, fügen es ebenfalls hinzu und streamen. Das ganze ist wie ein Berg, der sich langsam aufbaut. So lange das Album weitergehört wird und neue Leute hinzu kommen werden die “Unit Equivalenten” im Streaming kontinuierlich innerhalb einer Woche zunehmen. Deswegen ist das Verhalten des Hochlaufs im Streaming bei einer Neuerscheinung eben völlig anders als bei physikalischen Formaten.
Deswegen ist Streaming letztendlich auch der “ehrlichere” Massstab für Popularität, den gemessen wird, womit die Menschen tatsächlich Ihre Zeit zubringen, und nicht, was sie vielleicht spontan gekauft haben und dann nach einem Anhören im CD-Regal verschwindet.

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1948 Beitrag von tasso »

Finde ich nicht. Es sollten weiterhin nur die Verkäufe zählen und nicht manipulierte Streams. Zudem streamen Leute häufig Titel, die ihnen nicht gefallen oder klicken zufällig drauf. Man sollte diese Streams separat zählen, wie in den 80ern mit den Airplay Charts. Es ist doch lächerlich, dass J Hus nicht einmal 1000 Kopien verkauft hat und auf Platz 1 steht.
John 3:15

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1949 Beitrag von Tenlow »

tasso hat geschrieben:
Sa 1. Feb 2020, 10:52
Finde ich nicht. Es sollten weiterhin nur die Verkäufe zählen und nicht manipulierte Streams. Zudem streamen Leute häufig Titel, die ihnen nicht gefallen oder klicken zufällig drauf. Man sollte diese Streams separat zählen, wie in den 80ern mit den Airplay Charts. Es ist doch lächerlich, dass J Hus nicht einmal 1000 Kopien verkauft hat und auf Platz 1 steht.
Die Diskussion hatten wir ja schon. Manipulierte Streams sollten tatsächlich nicht zählen, normale Streams hingegen schon ;) Aber ich will da niemanden mehr überzeugen. Die Charts gehen mit der Zeit und das finde ich völlig richtig. Zu behaupten, dass alle Streams manipuliert sind oder werden, bringt ohne handfesten Beweis, dass dies keine Einzelfälle sind, niemanden weiter.

J Hus hat nichts verkauft, weil es von ihm praktisch nichts zu kaufen gab :) Wo keine physischen Datenträger, da auch keine Verkäufe eben jener.

Außerdem, und das ist ja jetzt auch keine neue Erkenntnis mehr, kaufen die jungen Menschen schlicht keine Daten- bzw. Tonträger mehr. Das interessiert sie einfach mehr, das halten Sie für antiquiert und niemand von Ihnen hat überhaupt noch ein passendes Abspielgerät dafür. Das ist einfach die Realität und entweder man findet sich damit ab, oder eben nicht. Die Zielgruppe streamt. Millionenfach und Milliardenfach im Jahr. Fertig.

Und als letzten Punkt, ja beim Streamen laufen auch Songs, die man nicht hören will/wollte, oder auch, die man nicht gut findet. Allerdings reden wir hier von einigen Millionen Streams und die allermeisten davon werden durchaus bewusst gehört. Ich habe bei Apple Music noch nie "zufällig" Songs von Helene Fischer oder Katja Krasavice gehört - das lässt sich sehr leicht vermeiden. Auch wenn beide an der Spitze der Charts sind/waren.
Firing verbal shots like a tommy gun.

loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 537
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1950 Beitrag von loveetc123 »

Also die UK Charts will ich garnicht mehr angreifen,auch,wenn ich,siehe Bericht,den ich verlinkt hatte,natürlich @tasso beipflichte.

Aber die deutschen Charts sind für mich noch "spektakulärer" .Wie haben echt zwei Charts,Mediacontrol so,die anderen so.Und @tenlow hat Recht,rein theoretisch kann eine Gruppe eine CD für 5 Millionen rausbringen,die,wird gekauft und ist erster?Lächerlich.

Wenn die PSB Ihre CD jetzt für 5Euro das Stück herausgebracht hätten,ok,das wäre ein ungerechter Vorteil,aber dem war ja nicht so.Im Gegenteil,die hatten ja dann einen "Nachteil" .

Wie auch immer,eine 1 bei Mediacontrol ist super.

Antworten