Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

Die Pet Shop Boys Diskussion. Alles Neue und Interessante zu den Boys. Hier könnt Ihr auch Fragen stellen oder Fragen anderer Fans beantworten.
Nachricht
Autor
Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7759
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#1 Beitrag von Zukunft »

http://www.musicweek.com/news/read/pet- ... une/053977

Daraus ergeben sich viele Fragen:
- Was wird aus dem Backcatalogue? Liegen die Rechte alle bei Pet Shop Boys Partnership Ltd.?
- Kommen jetzt die ganzen Tourdaten?
- Wird das neue Label auch noch Wert auf Singles, Limited Editions, Videos, physische Promos legen?

So wie ich das auf der Homepage von Kobalt verstehe, ist das auch nicht direkt ein Label, sondern eher ein Künstlerservice. Die sind also Dienstleister und Neil und Chris sind deren Kunden. Kobalt kümmert sich um den ganzen administrativen Kram. Sprich: alles, was die PSB wollen, wird so umgesetzt. Kobalt bekommt dafür entweder einen Festpreis, Provisionen o.ä.

Benutzeravatar
Noteburg
Insider
Insider
Beiträge: 8755
Registriert: Di 15. Aug 2000, 15:52
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#2 Beitrag von Noteburg »

Freuen wir uns auf unzählige Best-Of-Platten :lol:
Denke, nachdem die "Promo" für "Elysium" so versandet is, haben die Jungs vielleicht endlich auch die Schnauze voll...

Benutzeravatar
Konstantin
Insider
Insider
Beiträge: 7912
Registriert: Sa 26. Aug 2000, 15:52
Wohnort: Meiningen

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#3 Beitrag von Konstantin »

Zur Frage, was aus dem Backcatalogue wird hat sich Miles Leonard, A&R-Präsident der Parlophone lt. offizieller Seite der Jungs, wie folgt geäußert: "We wish them every success in the future and look forward to continuing our relationship with them across their entire and enviable catalogue."
Das läßt zumindest hoffen, daß die alten Sachen nicht als Ramschware in den verschiedenen Formaten landen werden...
"That's another good thing about Pet Shop Boys: Always home in time for dinner."
Stuart Price

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 6199
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#4 Beitrag von Roland »

Interessant. Das ist der Laden: http://www.kobaltmusic.com/

Sowas ähnliches machen OMD ja auch. Da läuft das über BMG-Rights-Management.

Ich sage mal: für die paar verkauften Platten reicht es.
Dafür brauchste im Prinzip auch keine große Plattenfirma mehr, die sich eh nur begrenzt engagiert wenn keine dicken Verkäufe mehr drin sind.

Sie bleiben unabhängig, nur den Backkatalog bis Introspective werden sie los sein.
Tourmäßig ist der neue Laden mit Sicherheit nicht beteiligt. Warum solten sie da Profite abgeben?

Benutzeravatar
morrison
Insider
Insider
Beiträge: 3092
Registriert: Do 11. Sep 2003, 14:49
Wohnort: Hamburg

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#5 Beitrag von morrison »

Das hoert sich ganz gut an :)
Bild

Benutzeravatar
Thomy71
Insider
Insider
Beiträge: 2137
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:48
Wohnort: Bielefeld

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#6 Beitrag von Thomy71 »

Noteburg hat geschrieben:Denke, nachdem die "Promo" für "Elysium" so versandet is, haben die Jungs vielleicht endlich auch die Schnauze voll...
Also für Elysiums Versanden kann Parlophone ja nun wirklich nicht. Wenn ich mit einem Golf Cabrio zur Formel 1 antrete, sind auch nicht die Mechaniker am letzten Platz schuld ;)

Benutzeravatar
DecaDance
Starter
Starter
Beiträge: 305
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 04:19
Wohnort: Berlin

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#7 Beitrag von DecaDance »

Bleiben die Aufnahmen bis Introspective grundsätzlich bei Parlophone? Manche Künstler haben ja auch Verträge, die regeln, dass die Rechte an den Aufnahmen nach X Jahren an den Künstler fallen...
Wie sieht es mit den Aufnahmen ab Behaviour aus? Die Rechte liegen ja bei PSB. Können sie die alle ab sofort mitnehmen oder behält Parlophone/Warner das Veröffentlichungsrecht? Paul McCartney hat ja z.B. seine alten Alben bei seinem Wechsel komplett mitgenommen. Kurz gesagt: Könnte Kobalt in Zukunft ein Behaviour/Very/...-Rerelease veröffentlichen so wie das bei Pauls Alben ist?
Not integral.

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 6199
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#8 Beitrag von Roland »

Glaube kaum das Neil und Chris "gute" Verträge hatten, mit null Pfund in der Tasche, für ihre ersten Alben bei EMI.
Kann mir auch kaum vorstellen, dass sich mit den Nachfolgeverträgen in Bezug auf diese Alben etwas gebessert hat. Von daher sage ich: die Kontrolle über betreffende Titel verlieren sie.
Wenn die bei Warner nett sind, dann fragen sie vielleicht mal, aber an guten Kapitalismus glaube ich nicht.
Paul McCartney war ja schon groß als er Solo (weiterführend von den Beatles beim selben Label) durchgestartet ist.
Queen konnten auch alles mitnehmen. Aber die mögen eben auch andere Verträge gehabt haben.

Radiohead konnten vor ein paar Jahren ihre Alben nicht mitnehmen. als sie bei EMI ausgestiegen sind.

Interessant dürfte noch sein wer der Vertriebspartner sein wird. Da vermute ich mal Universal / Rough Trade.
Zuletzt geändert von Roland am Do 14. Mär 2013, 19:56, insgesamt 2-mal geändert.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7759
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#9 Beitrag von Zukunft »

Ich verstehe den Satz "We wish them every success in the future and look forward to continuing our relationship with them across their entire and enviable catalogue." des A&R-Präsidenten so, dass Parlophone die Besitzrechte behält, aber in Kooperation mit den Jungs künftige VÖs absprechen muss. Vielleicht kommen wir so in den Genuss der Single-Boxsets und die PSB können zumindest dahingehend mitwirken, dass sie das Artwork freigeben müssen bzw. Farrow dafür beauftragen. Ich hoffe nur, dass es nicht eine Low Budget / Ramschverwertung geben wird.

romy
Starter
Starter
Beiträge: 467
Registriert: So 11. Mär 2012, 20:16
Wohnort: Duisburg

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#10 Beitrag von romy »

Ich denke mal,das gerade bei so einem "unbekannten" Label viel mehr Anstrengung dahinter steckt,wie zum Ende bei Parlophone.Dieser Teaservon was auch immer ist doch schonmal gut und sollten die Kostüme wirklich wieder in Richtung "Very" gehen????

romy
Starter
Starter
Beiträge: 467
Registriert: So 11. Mär 2012, 20:16
Wohnort: Duisburg

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#11 Beitrag von romy »

Vielleicht ist ja "Electric" das eigentliche Album,das letztes Jahr rauskommen sollte und "Elysium" hat an nur rausgebracht um endlich schnell wegzukommen von Parlophone.Wer weiss das schon?

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 6199
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#12 Beitrag von Roland »

Zukunft hat geschrieben:Ich verstehe den Satz "We wish them every success in the future and look forward to continuing our relationship with them across their entire and enviable catalogue." des A&R-Präsidenten so, dass Parlophone die Besitzrechte behält, aber in Kooperation mit den Jungs künftige VÖs absprechen muss. Vielleicht kommen wir so in den Genuss der Single-Boxsets und die PSB können zumindest dahingehend mitwirken, dass sie das Artwork freigeben müssen bzw. Farrow dafür beauftragen. Ich hoffe nur, dass es nicht eine Low Budget / Ramschverwertung geben wird.
Diplomatische Lösungen sind besser als Krieg. Die macht auch für beide Seiten in diesem Fall absolut Sinn.
Setzt man mal die Richtigkeit meiner Vermutung voraus, würden beide Seiten von einer einvernehmlichen Absprache der gegenseitigen Unterstüzung im Fall des Falles irgendeines Reissues profitieren. Eine Single-Box macht eben nur Sinn wenn alle Singles dabei sind.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13564
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#13 Beitrag von ChrisPSB »

romy hat geschrieben:Vielleicht ist ja "Electric" das eigentliche Album,das letztes Jahr rauskommen sollte und "Elysium" hat an nur rausgebracht um endlich schnell wegzukommen von Parlophone.Wer weiss das schon?
Mir erschließt sich der Sinn deiner Aussage mal wieder keineswegs. Alles, was man über Elysium lesen konnte, widerspricht dieser "These".
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
Thomy71
Insider
Insider
Beiträge: 2137
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:48
Wohnort: Bielefeld

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#14 Beitrag von Thomy71 »

Roland hat geschrieben:Eine Single-Box macht eben nur Sinn wenn alle Singles dabei sind.
"Das" (alle dabei) hat ja schon bei der zweiten B-Seiten-Sammlung nicht mehr geklappt ;)I

Benutzeravatar
Steffen
Insider
Insider
Beiträge: 6044
Registriert: Sa 22. Jul 2000, 19:52
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#15 Beitrag von Steffen »

Zukunft hat geschrieben:Ich verstehe den Satz "We wish them every success in the future and look forward to continuing our relationship with them across their entire and enviable catalogue." des A&R-Präsidenten so, dass Parlophone die Besitzrechte behält, aber in Kooperation mit den Jungs künftige VÖs absprechen muss. Vielleicht kommen wir so in den Genuss der Single-Boxsets und die PSB können zumindest dahingehend mitwirken, dass sie das Artwork freigeben müssen bzw. Farrow dafür beauftragen. Ich hoffe nur, dass es nicht eine Low Budget / Ramschverwertung geben wird.
Deine Aussage macht einem (mir) bisschen Mut! Einerseits freu ich mich diebisch, dass sie bei Drecks-EMI raus sind, andererseits trauer ich bisschen Parlophone hinterher! Hätte mir gerne gewünscht, dass ihre Alben das Logo über ihre ganze Karriere getragen hätten!
So bleibt jetzt zu hoffen, dass wir die restlichen 5 Further Listenings noch bekommen und EMI nich pausenlos sinnlose Best Of's auf den Markt schmeißt!

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2858
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#16 Beitrag von konsul »

Vielleicht haben sie sich da ein Mitspracherecht eingeräumt.
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
orchidee76
Insider
Insider
Beiträge: 3285
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 20:40
Wohnort: Nähe Frankfurt

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#17 Beitrag von orchidee76 »

Steffen hat geschrieben:
andererseits trauer ich bisschen Parlophone hinterher! Hätte mir gerne gewünscht, dass ihre Alben das Logo über ihre ganze Karriere getragen hätten!

...ergeht mir ähnlich etwas Wehmut taucht doch auf :CRY:
„Ich mag Violinkonzerte beim fahren, manchmal auch Pop" Neil Tennant

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 6199
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#18 Beitrag von Roland »

Steffen hat geschrieben:Deine Aussage macht einem (mir) bisschen Mut! Einerseits freu ich mich diebisch, dass sie bei Drecks-EMI raus sind, andererseits trauer ich bisschen Parlophone hinterher! Hätte mir gerne gewünscht, dass ihre Alben das Logo über ihre ganze Karriere getragen hätten!
So bleibt jetzt zu hoffen, dass wir die restlichen 5 Further Listenings noch bekommen und EMI nich pausenlos sinnlose Best Of's auf den Markt schmeißt!
Bei EMI wären sie so oder so raus gewesen. EMI verschmilzt mit Universal. Parlophone wird in Zukunft bei der WMG veröffentlichen, wenn die EU-Kommission den Deal im Sommer bestätigt.

Das wird womöglich auch ein Haupt-Knackpunkt für den fliegenden Wechsel zu Kobalt gewesen sein.
Es bestand für "Electric" unmittelbarer Handlungszwang, auch wegen des Zusammenspiels mit der aktuellen Tour. Ich vermute Parlophone hätte wegen dieser speziellen Lage nicht rechtzeitig liefern können.
Die laufen im aktuellen Schwebezustand als Indie-Label.
Vermutlich hat Parlophone somit auf ein weiteres PSB-Album verzichtet, dass ihnen womöglich noch zustand.
Im Gegenzug dann vielleicht auch ein entgegenkommen der PSB und gütliche Einigung in Bezug auf den Katalog. In Presseerklärungen schmeißt man sich ja gewöhnlich gerne Nettigkeiten hinterher, aber der Grundton ist tatsächlich nett.

Der neue Deal beschränkt sich ja wohl auch erst einmal nur auf "Electric". Sprich, wann wird jetzt sehen was passiert bei den PSB. Ist die Zusammenarbeit fruchtbar oder nicht. Wenn es nochmal kommerziell knallt sind die PSB sicher auch nochmal offen für eine "echte" Plattenfirma die sich für sie interessiert.

Benutzeravatar
Nexus21
Starter
Starter
Beiträge: 332
Registriert: Mo 26. Dez 2005, 00:45
Wohnort: Wien

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#19 Beitrag von Nexus21 »

Roland hat geschrieben:
Steffen hat geschrieben:Deine Aussage macht einem (mir) bisschen Mut! Einerseits freu ich mich diebisch, dass sie bei Drecks-EMI raus sind, andererseits trauer ich bisschen Parlophone hinterher! Hätte mir gerne gewünscht, dass ihre Alben das Logo über ihre ganze Karriere getragen hätten!
So bleibt jetzt zu hoffen, dass wir die restlichen 5 Further Listenings noch bekommen und EMI nich pausenlos sinnlose Best Of's auf den Markt schmeißt!
Bei EMI wären sie so oder so raus gewesen. EMI verschmilzt mit Universal. Parlophone wird in Zukunft bei der WMG veröffentlichen, wenn die EU-Kommission den Deal im Sommer bestätigt.

Das wird womöglich auch ein Haupt-Knackpunkt für den fliegenden Wechsel zu Kobalt gewesen sein.
Es bestand für "Electric" unmittelbarer Handlungszwang, auch wegen des Zusammenspiels mit der aktuellen Tour. Ich vermute Parlophone hätte wegen dieser speziellen Lage nicht rechtzeitig liefern können.
Die laufen im aktuellen Schwebezustand als Indie-Label.
Vermutlich hat Parlophone somit auf ein weiteres PSB-Album verzichtet, dass ihnen womöglich noch zustand.
Im Gegenzug dann vielleicht auch ein entgegenkommen der PSB und gütliche Einigung in Bezug auf den Katalog. In Presseerklärungen schmeißt man sich ja gewöhnlich gerne Nettigkeiten hinterher, aber der Grundton ist tatsächlich nett.

Der neue Deal beschränkt sich ja wohl auch erst einmal nur auf "Electric". Sprich, wann wird jetzt sehen was passiert bei den PSB. Ist die Zusammenarbeit fruchtbar oder nicht. Wenn es nochmal kommerziell knallt sind die PSB sicher auch nochmal offen für eine "echte" Plattenfirma die sich für sie interessiert.
Adele hat auf dem Xl/Beggars Group - Label mit nur 2 Alben rund 50 Millionen Platten verkauft. Wozu braucht man eine "echte" Plattenfirma wenn man 28 jahre bei EMI/Parlophone war und auch nicht wesentlch mehr verkauft hat. Es liegt am Prdukt ob es sich verkauft oder eben nicht. Vielleicht liegt es ja nicht immer an der Plattenfirma, wenn man einen Vertrag nicht verlängert. Die einfachsten Partner sind Neil und Chris sicher nicht und die Verkäufe waren seit Very rückläufig. EMI/Parlophone hat do ohnehin bei allen Projekten mitgspielt und so richtig heausgekommen ist dabei nicht viel. Einige Best-Ofs, 2 Live Alben und Sideprojekte sind gut und schön aber in den Vorstandsetagen von Plattenfirmen rechnet man schon ob es etwas bringt einen Künstler weithin mitzuschleppen oder eben Good-Bye zu sagen. Von daher denke ich das es sogar ein guter Schritt war zu Kobalt zu wechseln, denn ein McCartney geht ja auch nicht zu irgendeinem Unternehmen, verdienen wollen alle und wenn s bei Kobalt für beide Seiten passt, ist es okay.
ChrisPSB hat geschrieben:
romy hat geschrieben:Vielleicht ist ja "Electric" das eigentliche Album,das letztes Jahr rauskommen sollte und "Elysium" hat an nur rausgebracht um endlich schnell wegzukommen von Parlophone.Wer weiss das schon?
Mir erschließt sich der Sinn deiner Aussage mal wieder keineswegs. Alles, was man über Elysium lesen konnte, widerspricht dieser "These".
Und natürlich stimmt alles was man so zu lesen bekommt 100%.
It´s certainly about the truth.
the truth? - We´ve never been about the truth

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 6199
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#20 Beitrag von Roland »

Nexus21 hat geschrieben: Adele hat auf dem Xl/Beggars Group - Label mit nur 2 Alben rund 50 Millionen Platten verkauft. Wozu braucht man eine "echte" Plattenfirma wenn man 28 jahre bei EMI/Parlophone war und auch nicht wesentlch mehr verkauft hat.
Als Neil und Chris mit ihrer Karriere begannen gab es keine "Indie-Konzerne". Ihr jetzt auslaufender Vertrag
ist die Folge ihrer Karriere und deren Verlauf.
Nexus21 hat geschrieben: Es liegt am Prdukt ob es sich verkauft oder eben nicht.


Richtig. Das ist jedoch im speziell im Musikgeschäft einem starken Zeitgeist unterworfen und tausend anderer Glücksfaktoren. Mal sehen ob wir "Adele 47" erleben werden, mit der gleichen medialen Aufmerksamkeit wie heute. Ich wünsche es ihr.
Nexus21 hat geschrieben: Vielleicht liegt es ja nicht immer an der Plattenfirma, wenn man einen Vertrag nicht verlängert.


Richtig. Ein Vertrag - zwei Vertragspartner. Nüchtern und kalt wirtschaftlich in Bezug auf die
Zahlen betrachtet ist das so. Zahlen sind aber kein Qualitätsparameter.
Nexus21 hat geschrieben: Die einfachsten Partner sind Neil und Chris sicher nicht und die Verkäufe waren seit Very rückläufig.
Diese Karriere-Leistungskurve inkl. Peak hat jeder Künstler. Auch bei Paul McCartney ist das so.
Eins bitte nicht vergessen. Der Markt - in Folge mp3 - ist für alle Künstler und die gesamte Industrie eingebrochen. Unternehmen wie Kobalt, sind im daraus folgenden Strukturwandel das dazugehörige Ergebnis,
auch gespeist von den Leuten der "alten" Industrie, die im gewandelteten Geschäft ihre Chance sehen.
Nexus21 hat geschrieben: EMI/Parlophone hat do ohnehin bei allen Projekten mitgspielt und so richtig heausgekommen ist dabei nicht viel. Einige Best-Ofs, 2 Live Alben und Sideprojekte sind gut und schön aber in den Vorstandsetagen von Plattenfirmen rechnet man schon ob es etwas bringt einen Künstler weithin mitzuschleppen oder eben Good-Bye zu sagen.
Was herausgekommen ist und weiterhin herauskommt wissen wir nicht. Das aussergewöhnlich lange Vertragsverhältnis ist aber sicher nicht nur wegen eines netten Arbeitsverhältnisses möglich gewesen.
Nur wegen kommerzieller Erfolge hatten sie diese Freiheiten.
Nexus21 hat geschrieben: Von daher denke ich das es sogar ein guter Schritt war zu Kobalt zu wechseln, denn ein McCartney geht ja auch nicht zu irgendeinem Unternehmen, verdienen wollen alle und wenn s bei Kobalt für beide Seiten passt, ist es okay.
Schau`n wir mal. Auch die alte Industrie ist reformfähig.

Benutzeravatar
DecaDance
Starter
Starter
Beiträge: 305
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 04:19
Wohnort: Berlin

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#21 Beitrag von DecaDance »

Kobalt hat AWAL (inkl. Label Services) und Neighbouring Rights an Sony Music verkauft. Damit wird x2 von nun an von AWAL über Sony Music vertrieben. AWAL soll erstmal innerhalb von Sony bestehen bleiben. Ich kann mir aber vorstellen, dass sie mittelfristig mit The Orchard verschmelzen.
Bin gespannt, ob Neil und Chris daraus Konsequenzen ziehen (Prinzipien und so) oder mitgehen, denn erstmal ändert sich ja nicht viel.
Es ist ein wenig schade um das Alles-aus-einer-Hand-Prinzip. Nun sind Aufnahmen und Verlag (der bei Kobalt bleibt) wieder getrennt.
Not integral.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7759
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#22 Beitrag von Zukunft »

Lagen die Aufnahmen nicht ohnehin bei Neil und Chris selbst, also bei X2? Wurde Kobald nicht nur als Dienstleister wie Distribution eingekauft? Nach dem Motto: PSB entscheiden künstlerisch autark und Kobalt setzt die dafür nötige Logistik um. Oder hab ich das Zusammenspiel von X2 und Kobalt gänzlich falsch verstanden?

Benutzeravatar
DecaDance
Starter
Starter
Beiträge: 305
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 04:19
Wohnort: Berlin

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#23 Beitrag von DecaDance »

Ja, die Aufnahmen gehören x2, also ihnen. Ebenso wie das schon bei Parlophone seit Behaviour und PSB Partnership war. Ich würde für Kobalts Geschäftsmodell aber nicht das Wort eingekauft verwenden. Das ist zu einseitig. Ohne inhaltliche Zusammenarbeit geht‘s auch hier nicht. Ja, PSB haben das letzte Wort, aber alles können sie nicht allein machen und Kobalt macht nichts, von dem sie nicht inhaltlich überzeugt sind, weil sie ja in der Regel einen prozentualen Cut der Einnahmen bekommen. Da finanziert man kein Harakiri-Programm, bei dem man zweifelt, sein Geld wiederzusehen.
Es kommt hier also auch auf Philosophie und Vision an, es muss für beide Seiten „passen“.
Not integral.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7759
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#24 Beitrag von Zukunft »

Weißt Du mit Sicherheit, dass Kobalt prozentual an den Einnahmen beteiligt ist? Kann es nicht auch so sein, dass sie tatsächlich „nur“ Dienstleister sind und das ausführen, was die PSB bzw. deren Management Angela Becker in Auftrag geben?

Benutzeravatar
DecaDance
Starter
Starter
Beiträge: 305
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 04:19
Wohnort: Berlin

Re: Pet Shop Boys verlassen Parlophone!

#25 Beitrag von DecaDance »

Ich kenne natürlich nicht deren individuellen Vertrag. Aber ich weiß, dass das deren Geschäftsmodell ist, ja. Das gilt im übrigen auch für BMG. Im Kern ist es das Gegenteil des alten Konzepts von einem Plattenvertrag, der festlegt, wieviel Prozent der Einnahmen beim Künstler landen. Nun bekommt die Firma nur einen Bruchteil, muss aber auch dem Künstler nichts zahlen, schon gar nicht vorab zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.
Wenn es bei PSB anders wäre, wäre das doch zumindest erstaunlich. Zudem müsste nach deiner Theorie direkt bezahlt werden. x2 müsste vergleichsweise hohe Summen aufbringen, ohne selbst erst einmal Einnahmen aus dem Projekt gesehen zu haben. Neil und Chris haben sicher gute Polster, aber so schätze ich sie dann doch nicht ein, dass sie Promo-Aktivitäten in Madrid, San Francisco und Berlin vorfinanzieren, die sie im Detail weder planen noch überwachen können. Da sind wir dann bei der (Mikro)Management-Frage. Bei allem Respekt für Angela Becker: Eine Kampagne lässt man die machen, die das Netzwerk, die Leute und das lokale Wissen haben. Überspitzt: Kauft man „Werbung“ für einen Pauschalpreis ein ohne Mikromanagement der Details, müssen nur irgendwo Plakate geklebt werden, damit der Auftrag erfüllt ist. Vielleicht in Trier statt in Berlin, weil billiger.
Durch die prozentuale Aufteilung haben beide ein eigenes Interesse am Erfolg.
Verhandelbar sind sicher die Prozentsätze und physische Distribution, Promo und der Rest außenrum wird pauschal abgerechnet. Logisch wäre da ein Abziehen von den Zahlungen an x2 oder eine Mischform. Wie gesagt: Ich glaube weder an ein weltweites Mikromanagement durch das Büro Becker noch daran, dass x2 sämtliche Kosten vorfinanziert vom Plakat bis zum Pressen der Tonträger.
Not integral.

Antworten