Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

Die Pet Shop Boys Diskussion. Alles Neue und Interessante zu den Boys. Hier könnt Ihr auch Fragen stellen oder Fragen anderer Fans beantworten.
Nachricht
Autor
loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 537
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#51 Beitrag von loveetc123 »

Na Werner,dann mal los....Mal gespannt,wann die eingesendeten Videos gezeigt werden.

Garnicht so leicht dieser Tanz,da hat Chris gut aufgepasst,lächel.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13538
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#52 Beitrag von ChrisPSB »

Was für ein peinlicher Scheiß.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2838
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#53 Beitrag von konsul »

Lass ihnen doch den Spaß.
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13538
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#54 Beitrag von ChrisPSB »

Lasse ich doch? Jeder kann sich dort sprichwörtlich zum Affen machen. Ich empfinde das dennoch, flapsig gesagt, als "peinlichen Scheiß". Und das werde ich ja wohl noch sagen dürfen. Immerhin richtet sich meine Aussage gegen niemanden. Du kannst meinen Beitrag aber gerne als Bühne für dein vermeintliches Gutmenschentum nutzen. :)
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2838
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#55 Beitrag von konsul »

Darfst du. Leben und leben lassen.....
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
ANd1
Fundamentalist
Fundamentalist
Beiträge: 21820
Registriert: Mi 24. Jan 2001, 21:49
Wohnort: Hauptstädter
Kontaktdaten:

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#56 Beitrag von ANd1 »

ChrisPSB hat geschrieben:
Fr 15. Mai 2020, 21:55
Lasse ich doch? Jeder kann sich dort sprichwörtlich zum Affen machen. Ich empfinde das dennoch, flapsig gesagt, als "peinlichen Scheiß". Und das werde ich ja wohl noch sagen dürfen. Immerhin richtet sich meine Aussage gegen niemanden. Du kannst meinen Beitrag aber gerne als Bühne für dein vermeintliches Gutmenschentum nutzen. :)
Chris, an welcher Stelle ist denn jetzt schon wieder was nicht in Ordnung?
Ich finde, es reicht langsam.
*** Violence, Religion, Injustice, Death ***

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13538
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#57 Beitrag von ChrisPSB »

Ich verstehe deine Frage nicht, ANdi.

Und dass du gerade MIR vorhältst, es reiche langsam, empfinde ich als äußerst unangebracht.

konsuls Antwort auf meine Aussage impliziert, dass ich mich in meiner Aussage in erster Linie gegen die Teilnehmer*innen dieser Aktion zu Wort melde. Ich habe jedoch primär die Aktion als solche bewertet. Und das steht mir zu. Dagegen ist und dagegen kann keiner etwas sagen. Bereits das grausige zwischen Tür und Angel aufgenommene "Anleitungsvideo" der Choreografin vermittelt den Eindruck, dass die Social Media Abteilung noch schnell einen raushauen musste/wollte; es erweckt den Eindruck eines verzweifelten Versuchs, an das TikTok-Phänomen anknüpfen zu wollen. Und es passiert auch nichts mit den teilnehmenden Clips, außer dass diese geteilt werden. Hätte man das ordentlich aufgezogen, wäre daraus bspw. ein kreativer Contest mit Gewinnmöglichkeit geworden. Man hätte die Leute einen eigenen Tanz zum Track entwickeln lassen können. Oder im Sinne eines Wettbewerbs das Outfit/Setting prämieren können, oder ...

Jedenfalls: Würde ich dir im realen Leben sagen, dass ich die Aktion als solche, wie sie aufgezogen wurde, als einen "peinlichen Scheiß" empfinde, wäre das wohl kaum ein Problem. Wieso muss hier ein solches daraus gemacht werden?

Darüber hinaus, und das sei anzumerken, empfinde ich es allerdings als problematisch, dass in diesen Clips Eltern ihre jungen Kids vor die Kamera holen, damit ganz stolz gemeinsam dieser Affentanz aufgeführt werden kann. Die Kids mögen in dem Moment vielleicht begeistert sein, werden aber wohl kaum zu diesem Zeitpunkt abschätzen können, ob sie mit dieser Aktion (potenziell) auf Lebzeiten im Netz verewigt sein wollen. Das würde ich meinen Kids nicht zumuten wollen.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
ANd1
Fundamentalist
Fundamentalist
Beiträge: 21820
Registriert: Mi 24. Jan 2001, 21:49
Wohnort: Hauptstädter
Kontaktdaten:

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#58 Beitrag von ANd1 »

Kannst du dir vorstellen, dass ich eure ellenlangen Beiträge (z.B. aus Zeitgründen) einfach nicht mehr lese und ich jedes Mal nen Hals bekomme, wenn sich "2, 3, 5" Leute versuchen zu batteln und nicht einfach mal fünfe gerade lassen können? Deshalb erlaube ich mir, zu fragen. Ich habe keinen Bock, zu prüfen, ob jeder Pups, der hier gelassen wurde, auch richtig gerochen hat. Tretet alle ein wenig kürzer und freut euch, dass es die Pet Shop Boys noch gibt. Gegen angeregte Diskussionen ist nichts einzuwenden. Aber dieses Kindergarten-Mimimi geht mir aufn Kranz. Trefft euch auf der Straße, wenn ihr euch duellieren wollt. Oder habt euch einfach lieb. Danke.
*** Violence, Religion, Injustice, Death ***

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13538
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Monkey Business - Das Video - Premiere 23.1.20 / 18 Uhr Youtube

#59 Beitrag von ChrisPSB »

Ich sage das hier gerne noch einmal: In meinen Beiträgen habe ich keine Person attackiert, beleidigt oder falsche Behauptungen aufgestellt. Dennoch wurde mir in diesem Forum jüngst eine Verwarnung ausgesprochen. Im allgemeinen Forum gibt es einen Thread in welchem ich mir die Mühe gemacht habe, mit Akribie nachzuweisen, dass sich der User konsul gegenüber mir als Person auf mehr als unangebrachte Weise geäußert hat. Das ist auch nach all den Jahren mehr als beschämend (und wohl kaum verjährt!), und zwar nicht nur für diesen User selbst, sondern auch für die Moderation dieses Forums, die darauf nie reagiert hat. Außer mit der Aktion, alles zu verschieben, frei nach dem Motto: "aus den Augen, aus dem Sinn".

Auch mein letzter, eindeutig konstruktiv intendierter Beitrag, der nicht nur den bis dato aktuellen, sondern den seit Jahren zu beobachtenden und zuletzt zunehmend als problematisch zu wertenden Moderationsstil dieses Forums thematisiert, blieb unkommentiert. Kritisieren kann man natürlich den gewählten Ort für meinen Kommentar, war dieser doch einfach fehlplatziert, "off topic" also. Aber das Ausbleiben einer Reaktion auf meine Anmerkung seitens der Moderation, offenbart denn auch die zunehmende Apathie derselben, hätte man meine Kritik doch verschieben und mal drüber reden können.

Das gipfelt nun in Worte, für die ich, bei all der Wertschätzung, die ich gerade für dich hege, ANdi, bist du doch jemand, der auch gerne einmal mit Berliner Schnauze Tacheles redet, keinerlei Verständnis aufbringen kann. Du forderst nach meinem Leseverständnis geradezu die Aufgabe der Konversation oder des Streitgesprächs, und zwar als Preis für eine Verweigerung der Moderation. Das ist, offen gesagt, Beweis genug für die Handlungsweise einiger Mitglieder, die des Wortes mächtig sind und sich hier gern in pluralistischer Weise ausgetauscht haben, für dieses Miteinander jedoch auch aufgrund fehlender Eingriffe seitens der Moderation keine Grundlage mehr sahen. Und gegangen sind. Oder gegangen wurden? Deine Worte treffen aber auch auf mein Verständnis: Ich möchte das ganze Geschehen nicht moderieren. Das kann ich zeitlich auch gar nicht leisten. Und auch die Lust würde mir fehlen. Da nehme ich mir lieber ein wenig der kostbaren freien Zeit, die ich habe, und investiere sie in einen Meinungsbeitrag. Doch wenn das alles eben so ist, wie es zu sein scheint, dann ist es, wie zuletzt eben von mir angeregt, eben womöglich auch Zeit für eine neue Moderation, die all das leisten kann, sofern es denn eine solche geben möge. Das alles sage ich mit Wertschätzung für einen Job, der Zeit und Nerven kostet und den einige bereits seit langer Zeit ausüben. Ich bin allerdings auch allein schon aufgrund demokratischer Aspekte nicht der Meinung, dass die Tätigkeit eines Moderators oder einer Moderatorin ewig wehren sollte.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Antworten