Chartpositionen weltweit

Die Pet Shop Boys Diskussion. Alles Neue und Interessante zu den Boys. Hier könnt Ihr auch Fragen stellen oder Fragen anderer Fans beantworten.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nitelife
Insider
Insider
Beiträge: 1334
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 13:48
Wohnort: www.hölle-saale.de
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1751 Beitrag von nitelife » So 4. Sep 2016, 18:40

ChrisPSB hat geschrieben:Es wäre nett, wenn wir bei der Vereinbarung bleiben könnten, in diesem Thread nur tatsächliche Chart-Positionen zu posten. Solche uninteressanten und unerheblichen Momentaufnahmen irgendwelcher amazon-Verkaufscharts müllen das Thema nur zu. Danke.

welche amazon-verkaufscharts meinst du? die von mir zuvor geposteten charts sind offizielle charts, wurden sogar auf der psb homepage gepostet....

wo hier im thread steht denn eine solche vereinbarung?

chartspositionen sind übrigens immer momentaufnahmen :wink:

vielleicht finden andere diese infos ja ganz interessant.
was für mich uninteressant erscheint, überlese ich - ich maße mir nicht an, anderen postings zu untersagen.

Benutzeravatar
Thomy71
Insider
Insider
Beiträge: 2060
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:48
Wohnort: Bielefeld

Re: Chartpositionen weltweit

#1752 Beitrag von Thomy71 » Di 6. Sep 2016, 20:40

nitelife hat geschrieben: wo hier im thread steht denn eine solche vereinbarung?

chartspositionen sind übrigens immer momentaufnahmen :wink:
Da hatten wir uns vor einer Weile in der tat mal drauf verständigt (natürlich nicht jeder Einzelne und ohne Unterschrift), weil manche Leute mit viel Tages- (oder Nacht-) Freizeit dazu übergingen, in immer kürzeren Abständen "Blitztabellen" von iTunes, Amazon und anderen zu posten. Das war dann doch etwas nervig und nicht Sinn dieses Threads, wurde damals gefunden und entsprechend um Verzicht darauf gebeten.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13298
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Chartpositionen weltweit

#1753 Beitrag von ChrisPSB » Mo 12. Sep 2016, 12:53

nitelife hat geschrieben:die von mir zuvor geposteten charts sind offizielle charts, wurden sogar auf der psb homepage gepostet....

Über welche Charts sprechen wir denn hier, in denen die PSB solch hohe Platzierungen für Pop Kids, 20 & Sanctum verbuchen konnten? Wäre schön, wenn du mich darüber aufklären könntest. Danke. :)
"You did?"
"No, my name's Julia!"

Benutzeravatar
Thomy71
Insider
Insider
Beiträge: 2060
Registriert: Mo 2. Mai 2005, 14:48
Wohnort: Bielefeld

Re: Chartpositionen weltweit

#1754 Beitrag von Thomy71 » Mo 19. Sep 2016, 20:49

Offenbar ging es da um die "Physical Single Charts" von UK, die neulich zum ersten Mal irgendwo auftauchten. Auch den Chartsmachern selbst reicht je eine Liste für Sinlges und Alben scheinbar schon länger nicht mehr ;) Ich frag mich nur, wonach die Zahlen ermittelt werden. Die PSB z.B. verkaufen ja scheinbar einen Großteil der Auflage nur noch selbst. Da kann man ja sonst was für Zahlen melden...

Benutzeravatar
nitelife
Insider
Insider
Beiträge: 1334
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 13:48
Wohnort: www.hölle-saale.de
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1755 Beitrag von nitelife » Di 27. Sep 2016, 17:16

aber grad das sind die charts, die offiziell sind, über die die psb auf ihrer eigenen homepage posten....

25 September 2016

Number one
"Say it to me" is number one in this week's Official Physical Singles Chart in the U.K. Link to the full Top 100 below.

http://www.officialcharts.com/charts/ph ... les-chart/


find ich legitim. sagt auch was aus. kann man sich auchdrüber freuen.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13298
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: Chartpositionen weltweit

#1756 Beitrag von ChrisPSB » Di 27. Sep 2016, 22:37

Das, was Neil dort postet (Verkauf physischer Einheiten), sagt nicht ansatzweise etwas über die endgültigen und fixen Singlecharts aus, die allwöchentlich veröffentlicht werden. Dort finden die PSB nämlich (so gut wie) gar nicht mehr statt. Das ist nicht schlimm, sondern okay. Life goes on. Es ist natürlich legitim, dass Neil diese Quatsch-Charts erwähnt (und sich womöglich auch noch darüber freut), in meinen Augen ist das allerdings tendenziell etwas lächerlich. Es zeigt, dass er die PSB noch immer als kommerzielle Popband versteht und so einen Murks ernst nimmt oder sich gar darüber freut. Noch mehr zeigt es aber, dass der Markt für Maxi-CDs mittlerweile so gut wie vollständig erloschen ist. "Say it to me" ist im Plattenladen faktisch nicht erhältlich, es gibt nur ein paar Hundert Einheiten - für die Fans. Übersetzt heißt das: Physisch wird so gut wie nichts mehr verkauft. Es wäre also wesentlich sympathischer, wenn er diesen nostalgischen Habitus in den Schrank zu den alten Anzügen packen und die PSB als das anerkennen würde, was sie dankenswerterweise heutzutage sind: Eine Band, die aufgrund ihres Gesamtkunstwerks von Kritikern und der loyalen Fanbase geschätzt wird, eher im Untergrund und Indie-Sektor stattfindet und hier (mittelgroße Konzerte und Headline-Slots auf Festivals) und dort (Alben) immer noch punkten kann. Es darf schlicht und ergreifend nicht mehr darum gehen, wie viele Einheiten einer Single verkauft werden und welchen Platz diese in den Charts einnimmt. Das wäre traurig. Die PSB sind eine kulturelle Institution und die offiziellen Singlecharts heutzutage mehr denn je eine Momentaufnahme der Hörgewohnheiten extrem junger Menschen, die im Kollektiv die PSB gar nicht auf dem Schirm haben.
"You did?"
"No, my name's Julia!"

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1757 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 07:15

Da viele Bands Singles veröffentlichen und diese ausschließlich übers Netz vertreiben (Wer geht überhaupt noch in den Plattenladen?), kann man sich durchaus diesem Wettbewerb stellen und darüber freuen, wenn man in den offiziell erhobenen Charts der Official Charts Company UK vor Radiohead oder Justin Timberlake liegt. Klar sind die Stückzahlen im Verhältnis zu Downloads geringer, aber die Konkurrenzsituation zu anderen Künstlern ist auf diesem Niveau genauso vorhanden.

loveetc123
Starter
Starter
Beiträge: 265
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1758 Beitrag von loveetc123 » Mi 28. Sep 2016, 09:22

Ich dachte mir,das es hier eine Diskussion geben wird,nach dem Eintrag von nitelife.Also ob das jetzt die Physical,die Vinyl oder sonstwas für Charts sind;Fakt ist,das die PSB alle 3 Singles in diesen OFFIZIELLEN Charts auf Platz 1 gebracht haben und das ist,nach all dieser langen und besonderst in der heutigen Zeit,eine anerkennung wert,worüber man sich(Neil) zurecht freuen darf.

Mir ist noch nicht ganz das "wie?" in diesen Charts bekannt,weil so ganz kann das ja nicht sein,mit den von uns spekulierten Zahlen.Wir hier gehen ja immer von ein paar hundert verkauften CDS aus,was für Platz 1 reicht.Jetzt sage ich aber,das erstens die Single im Shop ausverkauft war und zb TPK auch wieder auf die 66 eingestiegen ist.Es kann mir doch keiner ernsthaft erzählen,das wenn sie,auf 1,etwa 1000 CDS verkauft haben,der Platz 100 in diesem Ranking vielleicht 5 oder 6 CDS verkauft hat und damit auf 100 kommt.Das wäre ja pervers lächerlich.

Ich denke nicht,das sie 3000-4000 verkauft haben,oder allgemein in diesen Charts Unmengen,aber nie im Leben so wenig,wie wir denken.Klar ist,der CD-Sinlge-Markt quasi erledigt,man schaue nur bei Mediamarkt oder Saturn vorbei,aber solange wir noch bedient werden,ist doch toll.Übrigens,im Saturn in Dortmund gibt es zb die SITM Single-CD nicht,aber am Freitag die Vinyl,warum und wieso auch immer.

loveetc123
Starter
Starter
Beiträge: 265
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1759 Beitrag von loveetc123 » Mi 28. Sep 2016, 09:25

Ach ja,im englischem Forum hat einer geschrieben(der auch dieses Buch geschrieben hat),das es als Download/CD Verkäufen zu Platz 49 gelangt hätte,was realistisch,seriös und fair wäre.Durch dieses "Streaming" fällt natürlich der wahre Erfolg aus.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1760 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 10:58

Wie man nach all den Jahren hier immer noch darüber diskutieren kann, dass es ja "nicht nur ein paar hundert Kopien" seien können, grenzt schon ein klitzekleines Bisschen an Verblendung. Die Zahlen sind und werden im Netz veröffentlicht. So auch schon zig mal hier in diesem Thread geschehen. Einfach mal ein paar Seiten weiter nach hinten schauen z.B. Falls Anfang des Jahres bereits schon wieder in Vergessenheit geraten ist.

The Pop Kids hat vor einigen Monaten damals weniger als 3500 'Kopien' verkauft, warum und wieso kann man ebenfalls hier nachlesen, das erkläre ich jetzt nicht nochmal. Das war die erste Single einer neuen Albumkampagne, die im Vergleich zu Say it To me auch wesentlich häufiger im radio gespielt wurde im UK usw usw. Wer jetzt glaubt dass auch nur irgend eine Chance besteht, dass Say it To Me mehr als maximal und allerhöchstens 2000 Exemplare verkauft hat, okay wem es Spaß macht, wieso nicht.

Eine "Konkurrenzsituation" besteht in den physischen Singlecharts ebenso nicht mehr, auch wenn es "offizielle Charts" sind.
Ach komm, wieso eigentlich nicht. Lasset uns feiern, dass die neue PSB Single die Weihnachtssingle von Shakin Stevens im September geschlagen hat :cool:

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1761 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 11:11

loveetc123 hat geschrieben: Es kann mir doch keiner ernsthaft erzählen,das wenn sie,auf 1,etwa 1000 CDS verkauft haben,der Platz 100 in diesem Ranking vielleicht 5 oder 6 CDS verkauft hat und damit auf 100 kommt.Das wäre ja pervers lächerlich.
Vor mehreren Jahren gab es mal einen Zeitungsartikel, in dem beschrieben wurde, dass die neue (physische) Single von Ronan Keating deutschlandweit 30-40 Stück verkauft hat, um auf Platz 96 in die offiziellen deutschen Top 100 einzusteigen. Das war zu einer Zeit, als Maxi-CDs zwar auch schon nicht mehr relevant, aber dennoch gängiger waren als heute.
Tenlow hat geschrieben: Eine "Konkurrenzsituation" besteht in den physischen Singlecharts ebenso nicht mehr, auch wenn es "offizielle Charts" sind.
Das musst Du mir erklären: Wenn Justin Timberlake oder Beyoncé genauso wie die PSB in verhältnismäßig geringen Stückzahlen Maxi-CDs veröffentlichen und die Verkaufszahlen gezählt sowie in offiziellen Charts ausgewertet werden - warum sind sie in diesen Charts nicht in einer Konkurrenzsituation, in anderen Charts, wo die PSB nur noch am Rande vorkommen, aber sehr wohl?

loveetc123
Starter
Starter
Beiträge: 265
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1762 Beitrag von loveetc123 » Mi 28. Sep 2016, 11:19

Ich finde es schon geil,wenn die,um die es geht,nämlich die PSB,sich darüber freuen,es sogar stolz posten,aber einige Fans hier,es,egal,was auch immer ist,schlecht reden wollen.Egal,wo sie Nr.1 sind,ob bei Amazon,in den Vinyl,in den Physical,in den US Dance Charts,oder wo auch immer,es wird immer als "unwichtig" und nicht mehr relevant bezeichnet. Aber "Streaming" soll wichtig sein?Diese Kinderei?Da bring ich auch ein Lied raus,was dann von Kindern und Teenagern 1000000 angeklickt wird und dann "Erfolg" ist..

Sogar Henning,der ja sehr realistisch und "fair" postet,schreibt was über Freude,also,warum auch nicht.Ich habe,genauso wenig wie nitelife oder wer auch immer,was davon,aber Nr.1 ist Nr.1 und Punkt. Und nochmal,diese Frage beantworten auch die Experten hier ja nicht,die ja sonst immer alles wissen,will mir echt jemand sagen,das die Nr.100 bei den Phsical Charts,2-5 CDS verkauft??DAs würde nämlich Eure These stützen,das die Nr.1 einige hundert hat.....

loveetc123
Starter
Starter
Beiträge: 265
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Chartpositionen weltweit

#1763 Beitrag von loveetc123 » Mi 28. Sep 2016, 11:20

Sorry Zukunft,mit der Frage der letzten Plätze,hatte sich überschnitten.Danke.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1764 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 14:05

Zukunft hat geschrieben:
Tenlow hat geschrieben: Eine "Konkurrenzsituation" besteht in den physischen Singlecharts ebenso nicht mehr, auch wenn es "offizielle Charts" sind.
Das musst Du mir erklären: Wenn Justin Timberlake oder Beyoncé genauso wie die PSB in verhältnismäßig geringen Stückzahlen Maxi-CDs veröffentlichen und die Verkaufszahlen gezählt sowie in offiziellen Charts ausgewertet werden - warum sind sie in diesen Charts nicht in einer Konkurrenzsituation, in anderen Charts, wo die PSB nur noch am Rande vorkommen, aber sehr wohl?

Naja das ist relativ simpel eigentlich. Die juckt das herzlich wenig wie viele physische Singles die verkaufen, wenn dann geht es Ihnen um die richtigen Charts die alles beinhalten. Sie mögen auch physische Singles anbieten/verkaufen, aber ich glaube nicht, dass Justin zu Hause die Faust ballt, wenn er mit 300 verkauften Einheiten in dieser Subkategorie der Charts vertreten ist. Jetzt kann man natürlich sagen es gibt auch im Fußball ne Konkurrenzsituation in der 11. Liga, ja so gesehen gibt es überall eine "Konkurrenzsituation" - faktisch Relevant für irgendjemanden, außer für Acts die nur noch solche "Erfolge" vorweisen können, weil sie weder großartig gedownlaoded werden, noch gestreamt werden, ist das aber schlicht nicht. Die Single wird dadurch kein Nummer 1 Hit, hat praktisch nichts verkauft und hat insgesamt gesehen eben keine Relevanz.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1765 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 14:10

loveetc123 hat geschrieben:. Aber "Streaming" soll wichtig sein?Diese Kinderei?Da bring ich auch ein Lied raus,was dann von Kindern und Teenagern 1000000 angeklickt wird und dann "Erfolg" ist..

Und nochmal,diese Frage beantworten auch die Experten hier ja nicht,die ja sonst immer alles wissen,will mir echt jemand sagen,das die Nr.100 bei den Phsical Charts,2-5 CDS verkauft??DAs würde nämlich Eure These stützen,das die Nr.1 einige hundert hat.....

1. Streaming ist wichtig, jawohl. So sieht nunmal die Realität und Zukunft aus. Das muss dir und mir nicht gefallen, aber das ist so.
2. Bring mal dein Lied raus. Wenns dann ein Erfolg wird bei den Teenies und beim Streaming, reden wir weiter.
3. Ich weiß nicht, ob 2-5, aber weit entfernt ist diese Größenordnung nicht, das ist korrekt (Edit: wie von Henning ja auch bestätigt schon oben).


Das ändert nichts daran, dass ihr oder selbst Neil sich darüber "freuen" kann, aber man muss schon einordnen können worüber man sich da freut. Neil wird das können, bei manchen hier bin ich mir da nicht so sicher.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1766 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 14:18

Tenlow hat geschrieben: Naja das ist relativ simpel eigentlich. Die juckt das herzlich wenig wie viele physische Singles die verkaufen, wenn dann geht es Ihnen um die richtigen Charts die alles beinhalten. Sie mögen auch physische Singles anbieten/verkaufen, aber ich glaube nicht, dass Justin zu Hause die Faust ballt, wenn er mit 300 verkauften Einheiten in dieser Subkategorie der Charts vertreten ist. Jetzt kann man natürlich sagen es gibt auch im Fußball ne Konkurrenzsituation in der 11. Liga, ja so gesehen gibt es überall eine "Konkurrenzsituation" - faktisch Relevant für irgendjemanden, außer für Acts die nur noch solche "Erfolge" vorweisen können, weil sie weder großartig gedownlaoded werden, noch gestreamt werden, ist das aber schlicht nicht. Die Single wird dadurch kein Nummer 1 Hit, hat praktisch nichts verkauft und hat insgesamt gesehen eben keine Relevanz.
Konkurrenzsituation setze ich nicht mit Gesamtrelevanz gleich. Auch wenn man es nicht in der Gesamtheit (physische Verkäufe, Downloads, Streams) als relevant sehen kann, so ist es doch interessant, dass die PSB in der Nische der physischen Singles bzw. Maxi-CDs angesagte Top-Acts schlagen, obwohl deren Fanbase mutmaßlich deutlich größer ist. Darüber kann man sich freuen. Erwähnenswert, weil nicht unbedingt erwartbar, ist es auf jeden Fall.

Wenn man Deinen Relevanzbegriff zugrunde legt, dann kannst Du all diese Charts generell komplett vergessen. Denn es geht den Künstlern und dem Management letztlich um die Bruttoumsätze und die Nettogewinne. Die sind nirgendwo aufgelistet. An einem Streamabruf verdient auch ein Herr Timberlake 2-5 Cent. Den muss er noch versteuern. Da wird der Erlös aus einer verkauften Maxi-CD größer sein.
Zuletzt geändert von Zukunft am Mi 28. Sep 2016, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1767 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 14:22

Zukunft hat geschrieben:
Konkurrenzsituation setze ich nicht mit Gesamtrelevanz gleich. Auch wenn man es nicht in der Gesamtheit (physische Verkäufe, Downloads, Streams) als relevant sehen kann, so ist es doch interessant, dass die PSB in der Nische der physischen Singles bzw. Maxi-CDs angesagte Top-Acts schlagen, obwohl deren Fanbase mutmaßlich deutlich größer ist. Darüber kann man sich freuen. Erwähnenswert, weil nicht unbedingt erwartbar, ist es auf jeden Fall.

Ja, sie "schlagen" sie dort eben weil die Single CD keine Relevanz mehr hat und kein Schwein die mehr kauft. Es ist sehr wohl erwartbar, weil man weiß, wie die Industrie heute läuft un auch die Top Acts eben keine Single CDs mehr verkaufen, dafür aber zig tausend Downloads und Millionen Streams. deren Fanbase geht eben mit der Zeit, Downloads und Streams sind nurmehr ein neumodisches Equivalent zur CD Single von damals. CD Singles ist was für Komplettisten, Sammler und die ultra harten Fans meist älterer Acts. That's it. Jede kommende PSB CD Single wird in dieser Kategorie locker die Nummer 1 holen. Warum? Weils eben keine Konkurrenz mehr gibt ;)


Und zu deinem Erlöspunkt. Das stimmt natürlich. Aber zig tausend Downloads und einige Millionen Streams (über mehrere Wochen zudem noch) bringen dennoch mehr als 1000 CD Singles in einer Woche, das dürftest du wohl gut wissen. An einer Maxi CD hat man zu deren Hochzeit schon kaum was verdient, sie diente damals schon hauptsächlich nur der Promotion des Albums, aufgrund der Kosten usw. Diese sind heute natürlich bedeutend kleiner, weil die PSB z.B. fast nur noch über den eigenen Shop vertreiben und die Anzahl genau kalkulieren können usw. Aber du wirst wissen was ich meine.


Ich finde eben dieses "aber sie sind hier Nummer 1 und Punkt" etwas albern, weil Charts eben doch Relevanz symbolisieren und dies schon immer haben. Was wird gehört, wie oft wird es gehört, gedownloadet, gestreamt und verkauft. Daraus ergibt sich heute eben die Relevanz. Und das sind die PSB eben heute überhaupt nicht mehr (zumindest auf Charts und Singles bezogen). Als kulturelle Institution dafür umso mehr.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1768 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 14:44

Tenlow hat geschrieben: Ja, sie "schlagen" sie dort eben weil die Single CD keine Relevanz mehr hat und kein Schwein die mehr kauft. Es ist sehr wohl erwartbar, weil man weiß, wie die Industrie heute läuft un auch die Top Acts eben keine Single CDs mehr verkaufen, dafür aber zig tausend Downloads und Millionen Streams. deren Fanbase geht eben mit der Zeit, Downloads und Streams sind nurmehr ein neumodisches Equivalent zur CD Single von damals. CD Singles ist was für Komplettisten, Sammler und die ultra harten Fans meist älterer Acts. That's it. Jede kommende PSB CD Single wird in dieser Kategorie locker die Nummer 1 holen. Warum? Weils eben keine Konkurrenz mehr gibt ;)
Natürlich gibt es eine Konkurrenz. Alle Acts, die Maxi-CDs veröffentlichen und in den Top 100 auftauchen stehen in Konkurrenz zueinander.
Wenn topangesagte Künstler die Single weder für die Fans/Sammler produzieren noch es irgendwelche Relevanz hat, dann würden sie es lassen. Kein Künstler und kein Label gibt sinnlos Geld aus. Und wenn es nur Imagepflege ist. Und dann muss man konstatieren, dass die PSB dabei erfolgreicher sind als die derzeitigen Topstars. Dass sie das schaffen - nicht nur für Sammler ein paar Maxi-CDs auf den Markt schmeißen, sondern damit auch noch so erfolgreich sind wie kein anderer Mitbewerber -, freut mich. Und Neil offensichtlich ja auch.
Tenlow hat geschrieben: Was wird gehört, wie oft (...) verkauft. Daraus ergibt sich heute eben die Relevanz.
Genau. Und bei den physischen Singles - so (irr)relevant sie im Gesamtkontext auch sein mögen - sind sie derzeit führend.
Mich stört diese Ausschließlichkeit. Warum sollen nur noch Gesamtcharts ausgewiesen werden? Generell allen Spartenauswertungen die Relevanz mit dem Argument, sie ermittelen nicht die Charts in der Gesamtheit (genau: deshalb sind es ja Spartenauswertungen!), abzusprechen, finde ich engstirnig. Dann sollten Vinylcharts, Dance-Charts, Alternative-Charts und der ganze Kram abgeschafft werden. Die sind ja aus kommerzieller Sicht nicht relevant für den Massenmarkt. Na und?
Tenlow hat geschrieben: Aber du wirst wissen was ich meine.
Und Du auch, was ich meine.
Zuletzt geändert von Zukunft am Mi 28. Sep 2016, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1769 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 14:54

Zukunft hat geschrieben:
Natürlich gibt es eine Konkurrenz. Alle Acts, die Maxi-CDs veröffentlichen und in den Top 100 auftauchen stehen in Konkurrenz zueinander.
Wenn topangesagte Künstler die Single weder für die Fans/Sammler produzieren noch es irgendwelche Relevanz hat, dann würden sie es lassen. Kein Künstler und kein Label gibt sinnlos Geld aus. Und wenn es nur Imagepflege ist. Und dann muss man konstatieren, dass die PSB dabei erfolgreicher sind als die derzeitigen Topstars. Dass sie das schaffen - nicht nur für Sammler ein paar Maxi-CDs auf den Markt schmeißen, sondern damit auch noch so erfolgreich sind wie kein anderer Mitbewerber -, freut mich. Und Neil offensichtlich ja auch.

Du siehst das eben anders als ich.

Die anderen verkaufen auch Single CDs, ja. Du sagst zurecht "und in den Top 100 auftauchen". Und das ist der Punkt. Die tun das. Und sind dabei vorne dabei.

Die PSB tun das nicht. Warum nicht? Zu wenig Relevanz um in den gesamten Top 100 noch aufzutauchen bei den Singles. Da kann man sich noch so lange man will daran festbeißen, dass sie mehr CD Singles verkaufen, als Herr Timberlake. Sie schlagen ihn in der 1% Nische des Gesamtmarktes, er sie wiederum in 99%igen Rest. Die Konkurrenzsituation sind die Single Charts von der wir hier sprechen. Nicht vom 1%igen Nischenmarkt dieser. Außer man will das unbedingt natürlich.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1770 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 14:58

Zukunft hat geschrieben:Generell allen Spartenauswertungen die Relevanz mit dem Argument, sie ermittelen nicht die Charts in der Gesamtheit (genau: deshalb sind es ja Spartenauswertungen!), abzusprechen, finde ich engstirnig. Dann sollten Vinylcharts, Dance-Charts, Alternative-Charts und der ganze Kram abgeschafft werden. Die sind ja aus kommerzieller Sicht nicht relevant für den Massenmarkt. Na und?

Engstirnig finde ich vielmehr, sich auf die (um bei meinem Beispiel zu bleiben) 1% zu verbeißen und die 99% dafür zu vernachlässigen ;)

Wer Fan von diesen Spartenauswertungen ist, wunderbar hab ich nichts dagegen. Ich sage nur dass Sie keine Relevanz haben. das ist wie wenn sich der Absteiger aus Liga 1 darüber freut, dass er ind er Kategorie die meisten Lattentreffer in einer Saison aber auf Platz 1 war :D Kann man sich drüber freuen ja. Das ist selbstverständlich überspitzt formuliert, aber von der Relevanz her fast vergleichbar ;)

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1771 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 14:59

Tenlow hat geschrieben: Die anderen verkaufen auch Single CDs, ja. Du sagst zurecht "und in den Top 100 auftauchen". Und das ist der Punkt. Die tun das. Und sind dabei vorne dabei.

Die PSB tun das nicht. Warum nicht? Zu wenig Relevanz um in den gesamten Top 100 noch aufzutauchen bei den Singles. Da kann man sich noch so lange man will daran festbeißen, dass sie mehr CD Singles verkaufen, als Herr Timberlake. Sie schlagen ihn in der 1% Nische des Gesamtmarktes, er sie wiederum in 99%igen Rest. Die Konkurrenzsituation sind die Single Charts von der wir hier sprechen. Nicht vom 1%igen Nischenmarkt dieser. Außer man will das unbedingt natürlich.
Ich fasse dann hier zusammen: Du trittst für die Abschaffung aller Charts bis auf die allumfassenden Top 100 ein. Keine Trendcharts, keine Dance-Charts, keine Vinyl-Charts, keine Alternative-Charts. Was zählt, ist ausschließlich der Massenmarkt.

Ich hingegen finde es interessant, welcher Künstler in den einzelnen Spartenauswertungen wie abschneidet. Und wenn "meine" Band dann dort gut ist, freut mich das. Und Dich eben nicht. Dich interessiert charttechnisch ausnahmslos der Massenmarkt.

Das hätten wir geklärt.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1772 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 15:04

Tenlow hat geschrieben: Engstirnig finde ich vielmehr, sich auf die (um bei meinem Beispiel zu bleiben) 1% zu verbeißen und die 99% dafür zu vernachlässigen ;)
Ich verbeiße mich nicht darin. Dann würde ich ja alle anderen Auswertungen ignorieren. Aber ich nehme sie zur Kenntnis und freue mich, wenn ich daraus etwas positives ableiten kann.
Tenlow hat geschrieben: Wer Fan von diesen Spartenauswertungen ist, wunderbar hab ich nichts dagegen. Ich sage nur dass Sie keine Relevanz haben. das ist wie wenn sich der Absteiger aus Liga 1 darüber freut, dass er ind er Kategorie die meisten Lattentreffer in einer Saison aber auf Platz 1 war :D Kann man sich drüber freuen ja. Das ist selbstverständlich überspitzt formuliert, aber von der Relevanz her fast vergleichbar ;)
Wenn wir mal bei Deinem Beispiel bleiben: Wenn Dein Verein in der 2. Liga spielt und dort Tabellenführer ist, dürfest Du Dich aber so gar nicht drüber freuen. Denn ist gibt ja eine viel relevantere Liga, die 1. Liga, die viel mehr zählt und aussagt.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1773 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 15:12

Zukunft hat geschrieben:
Ich fasse dann hier zusammen: Du trittst für die Abschaffung aller Charts bis auf die allumfassenden Top 100 ein. Keine Trendcharts, keine Dance-Charts, keine Vinyl-Charts, keine Alternative-Charts. Was zählt, ist ausschließlich der Massenmarkt.

Ich hingegen finde es interessant, welcher Künstler in den einzelnen Spartenauswertungen wie abschneidet. Und wenn "meine" Band dann dort gut ist, freut mich das. Und Dich eben nicht. Dich interessiert charttechnisch ausnahmslos der Massenmarkt.

Das hätten wir geklärt.

Die Single CD Verkäufe der PSB sind ein Teil des Massenmarktes korrekt. Nämlich Teil der gesamten Single Charts. Ein verschwindend geringer zudem.
Ich persönliche finde diese Charts durchaus interessant und habe mit keinem Satz deren Abschaffung gefordert. Dance/Club Charts spiegeln relevant wieder was in den Clubs so abgeht. Trendcharts spiegeln z.B. relevant wieder, wer in den Midweeks usw. wie abschneidet, welche nichts anderes sind als eine Momentaufnahme der Single Charts bevor sie dann rauskommen wenn du so willst. Bei Vinyl Charts wird's dann schon heikler, wobei der Markt für Vinyl seit Jahren wieder wächst, von daher deutlich mehr Relevanz hat als die CD Single.

Sind wir also zu guter letzt wieder bei der CD Single. Deren Relevanz besteht darin die vermutlich kleinste Nische der kommerziellen Charts widerzuspiegeln und aufzuzeigen, wer ein paar bis ein haar Hundert Stück davon verkauft :)


Und zu guter letzt erwähne ich nochmals gern, dass mich (auch wenn das hier anders rüberkommen mag) weder die "richtigen" Single Charts noch die CD Single Charts oder was auch immer auch nur im entferntesten juckt.
Maximal die Album Charts noch heute. Aber ich kann trotzdem die Relevanz des einen mit der Relevanz des anderen vergleichen.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7174
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1774 Beitrag von Tenlow » Mi 28. Sep 2016, 15:13

Zukunft hat geschrieben:
Wenn wir mal bei Deinem Beispiel bleiben: Wenn Dein Verein in der 2. Liga spielt und dort Tabellenführer ist, dürfest Du Dich aber so gar nicht drüber freuen. Denn ist gibt ja eine viel relevantere Liga, die 1. Liga, die viel mehr zählt und aussagt.
Doch klar :) Aber Liga 2 hat wesentlich mehr Relevanz in Fußball Genre, als die CD Single im Musik Markt. daher hab ich vorhin ja von Liga 11 geredet.
In meinem Beispiel davor ging es zudem nicht um wirklich um Liga 1 und 2, sondern hauptsächlich um die Anzahl der Lattentreffer.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7501
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Chartpositionen weltweit

#1775 Beitrag von Zukunft » Mi 28. Sep 2016, 15:29

Tenlow hat geschrieben: Dance/Club Charts spiegeln relevant wieder was in den Clubs so abgeht.
D.h., Du freust Dich ernsthaft und ehrlich darüber, wenn die PSB mal wieder auf #1 in den US Dance Charts sind? Mag ich kaum glauben. Auch da greift Dein Argument mit der Relevanz zum Massenmarkt doch verzüglich.
Tenlow hat geschrieben: Sind wir also zu guter letzt wieder bei der CD Single. Deren Relevanz besteht darin die vermutlich kleinste Nische der kommerziellen Charts widerzuspiegeln und aufzuzeigen, wer ein paar bis ein haar Hundert Stück davon verkauft :)
Ich hätte fast Lust dazu, die Official Charts Company UK zu fragen, warum sie überhaupt diese Chart erstellen, wobei sie doch komplett irrelevant im Hinblick auf den gesamten Massenmarkt ist. Wir Fans müssten uns schließlich größte Mühe geben, die dortigen Ergebnisse immer nur im Gesamtzusammenhang herauszurechnen und dann deren fehlende Relevanz herauszustellen.

Antworten