"Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

Die Pet Shop Boys Diskussion. Alles Neue und Interessante zu den Boys. Hier könnt Ihr auch Fragen stellen oder Fragen anderer Fans beantworten.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Konstantin
Insider
Insider
Beiträge: 7912
Registriert: Sa 26. Aug 2000, 15:52
Wohnort: Meiningen

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#26 Beitrag von Konstantin »

Zukunft hat geschrieben: Sa 13. Mär 2021, 10:15
PSB_OMG hat geschrieben: Sa 13. Mär 2021, 04:27 Ich finde es richtig und gut, daß die PSB das Konzert in Rio in ihrer ursprünglichen Form - also SD- veröffentlichen. Leute, kommt mal klar, Anfang/Mitte der 90er war HD für die meisten ein Fremdwort, vor allem in Süd-Amerika. Viel wichtiger ist mir die Soundabmischung. Auch die geniale Tour Performance gab es nur als SD-DVD, hatte aber eine sehr gute 5.1 DTS Spur.
Wenn man auf gute Bildqualität und eine leicht durchzuführende Verbesserung keinen Wert legt, dann hast Du recht. Ich finde eine gute Bildqualität bei einer Konzert-DVD essenziell.
Seit Weihnachten haben wir einen 4K--BluRay_Player, der angeblich SD-Formate entsprechend hochrechnet. Mal sehen, ob sich das Resultat am Fernseher im Vergleich zum Laptop unterscheidet.
"That's another good thing about Pet Shop Boys: Always home in time for dinner."
Stuart Price

Benutzeravatar
Konstantin
Insider
Insider
Beiträge: 7912
Registriert: Sa 26. Aug 2000, 15:52
Wohnort: Meiningen

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#27 Beitrag von Konstantin »

DrFink hat geschrieben: Fr 12. Feb 2021, 16:53 Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack:

"Pet Shop Boys - One in a Million/Mr Vain (Live in Rio 1994)"

https://www.youtube.com/watch?v=Gl-nPbUSihQ
Wenn ich ehrlich bin, finde ich diesen Mash-Up um einiges gelungener: https://youtu.be/cEkhHV1bqNU

Bei "One in a Million/Mr. Vain" habe ich irgendwie das Gefühl ,Mr. Vain" müsste nach der Bridge einsetzen, bevor der 3. Refrain kommt, das würde für mich um einiges mehr Sinn machen, denn der Zweifel, ob dieser "One in a Million" wirklich der Richtige ist, würde dabei m.E. stärker unterstützt als in der Version, wie sie damals gespielt wurde. Hatte die Nummer viele Jahre nicht gehört und war da beim Wiederhören "dramaturgisch" etwas enttäuscht, hatte diese Version stärker in Erinnerung
Im Vergleich dazu finde ich "Left to my Own Devices/The Rhythm of the Night" um vieles gelungener. Denn unmittelbar nach der (für PSB-Fans) legendären Textzeile "Che Guevarra and Debussy to a disco beat" setzt genau dieser Discobeat ein, wie eine Erinnerung an eine durchtanzte Nacht, man ist mitten im Nachtleben und tanzt sich die Intellektualität aus dem Körper... und dann... nahtlo geht es zurück in den Song, inklusive Harfenglissando, wie der Faun, der bei Debussy aus seinem Traum erwacht und wir sind wieder mitten drinnen im Alltag.

Abgesehen davon, finde ich den Mach-Up "It's a Sin/I Will Survive" unüberbietbar genial, da stimmt einfach alles!
"That's another good thing about Pet Shop Boys: Always home in time for dinner."
Stuart Price

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1149
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#28 Beitrag von tasso »

Da werde ich passen. Meine VHS kann ich dank Cinch auf HDMI Adapter und meinem 1994 Panasonic SVHS Player jederzeit mir in seiner tasächlich "ursprünglichen" Form ansehen.
John 3:15

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13575
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#29 Beitrag von ChrisPSB »

Ganz nach dem Motto: Warum einfach, wenn es auch kompliziert und umständlich geht. ;-)
Firing verbal shots like a tommy gun.

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1149
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#30 Beitrag von tasso »

So ein Adapter ist billig zu haben und anschließen ist ein Kinderspiel und ich bin heilfroh, dass ich mir meine alten TV Mitschnitte inkl. PSB Berichten ansehen kann. Erstaunlich, wie gut die meisten Aufnahmen noch erhalten sind.
John 3:15

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1149
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#31 Beitrag von tasso »

Obwohl ich Amazon schon vor zwei Wochen darauf hinwies, dass sie irrtümlicherweise die DVD unter James Taylor aufgelistet haben, findet man sie weiterhin nicht, wenn man "Pet Shop Boys Live in Rio" sucht. Stattdessen findet man nur die VHS. Sowohl in D als auch UK besteht dieser Fehler. Das ist für die Verkäufe natürlich von Nachteil.
John 3:15

Benutzeravatar
Ralf2001
Insider
Insider
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 5. Jun 2002, 10:26
Wohnort: Rhein-Main

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#32 Beitrag von Ralf2001 »

tasso hat geschrieben: Sa 20. Mär 2021, 14:04 Da werde ich passen. Meine VHS kann ich dank Cinch auf HDMI Adapter und meinem 1994 Panasonic SVHS Player jederzeit mir in seiner tasächlich "ursprünglichen" Form ansehen.
Die VHS erreicht aber aus verschiedenen Gründen nicht die ursprüngliche Qualität der Originalaufnahme, da hat die DVD schon ein paar Vorteile, auch was die Abnutzung angeht.

Und das neue Package hat ja auch noch Bonus an Board, den die VHS gar nicht hat.

tasso
Insider
Insider
Beiträge: 1149
Registriert: Mo 9. Okt 2000, 00:00
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#33 Beitrag von tasso »

VHS sieht immer noch erstaunlich gut aus. Klar, wer die Extras haben will, der holt sich die DVD.
John 3:15

Benutzeravatar
DrFink
PetHead
PetHead
Beiträge: 660
Registriert: Do 29. Nov 2001, 01:00
Wohnort: PSB World

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#34 Beitrag von DrFink »

Pet Shop Boys - Girls & Boys (Live in Rio 1994)

https://www.youtube.com/watch?v=nbzMiMsWtCI
Bild

anorak2
Mitleser
Mitleser
Beiträge: 1
Registriert: Mi 28. Apr 2021, 09:53

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#35 Beitrag von anorak2 »

Zukunft hat geschrieben: Mo 8. Mär 2021, 10:51 Das lässt sich heutzutage in der Nachbearbeitung in HD hochskalieren.
Es ist ne philosophische Frage, aber ich mag es nicht wenn altes Videomaterial irgendwie nachbearbeitet, skaliert, abgeschnitten, mit Störfiltern "auf alt getrimmt" oder sonstwie manipuliert wird. Ich möchte das Signal so wie es damals die Fernseher erreichte. Den geeigneten Fernseher hätte ich :)

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2870
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#36 Beitrag von konsul »

Morgen kommt die Scheibe. Bin gespannt.
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7779
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#37 Beitrag von Zukunft »

Traritrara, die Post ist da!
F400000C-38F9-42FB-9FE3-44D83302C8DE.jpeg
F400000C-38F9-42FB-9FE3-44D83302C8DE.jpeg (2.48 MiB) 1031 mal betrachtet

loveetc123
PetHead
PetHead
Beiträge: 550
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#38 Beitrag von loveetc123 »

Cool,Henning,auch die "Covers".

Wo gab es dieses Paket denn zsammen zu kaufen? Oder kam es zufällig heute beides? Mein Paket von JPC ist noch nicht da,immer warten.Bin gespannt aufs Booklet von Discovery.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7779
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#39 Beitrag von Zukunft »

loveetc123 hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 17:00 Wo gab es dieses Paket denn zsammen zu kaufen? Oder kam es zufällig heute beides? Mein Paket von JPC ist noch nicht da,immer warten.Bin gespannt aufs Booklet von Discovery.
Die gab‘s nicht zusammen. Kamen beide separat an.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7779
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#40 Beitrag von Zukunft »

Erste Durchsicht auf einem Highend TV 75 Zoll: Sehr bescheidene Bildqualität. Die dunklen Sequenzen sind besonders schlecht, die gut ausgeleuchteten sind gerade noch ok. Immerhin kein 4:3, sondern ein 16:9-Format. Ein Hochrechnen hätte tatsächlich gut getan. Aber sei‘s drum. Die Show macht aufgrund der Anspruchslosigkeit viel Spaß!
Das Booklet ist sehr lesenswert. Neils Tagebuch ist lang, ausführlich, kurzweilig und unterhaltsam.
Da das alles nur für Fans ist und keine neuen Konsumenten mit toller Bildqualität überzeugt werden müssen, geht das Gesamtpaket schon in Ordnung.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13575
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#41 Beitrag von ChrisPSB »

Interessant, dass du die gesamte Show als solche offenbar als "anspruchslos" ansiehst bzw. bezeichnest. Auf die Idee käme ich halt nicht.

It's a fun show, ja, aber sie ist in jeglicher Hinsicht sehr clever durchkomponiert und m. E. deutlich weniger spontan, als N und C und das glauben lassen wollen. Sie sind hier aber zum ersten mal "verspielt". Und das steht ihnen. Die Setlist jedenfalls ist m. E. sogar deutlich anspruchsvoller als jene der letzten Tour...

M. E. bedeutet der "Fun"-Aspekt dieser Tour nicht, dass die Show anspruchslos ist. Auch nicht, dass N und C weder auf Surfbrettern stehen noch Schnurbärte tragen.

Das Ding ist ein Geniestreich. Gott sei Dank liegt es nun auf DVD vor. Und dann auch noch auf CD! Da ist die Bildqualität für mich auch sekundär von Wichtigkeit.
Zuletzt geändert von ChrisPSB am Fr 30. Apr 2021, 01:34, insgesamt 1-mal geändert.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13575
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#42 Beitrag von ChrisPSB »

PS: / OT: Schade, dass die Hossbach-VÖ nicht auch auf Vinyl oder CD erscheint. Kassette ... meh.
Firing verbal shots like a tommy gun.

Benutzeravatar
Tenlow
Insider
Insider
Beiträge: 7362
Registriert: Mi 23. Jan 2002, 01:00
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#43 Beitrag von Tenlow »

Die Soundqualität der Audioaufnahme ist jetzt erwartungsgemäß nicht so wahnsinnig prall, aber das bezieht sich bisher auch nur auf das Hören via Apple Music mit Kopfhörern. Die CD/DVD dürfte heute oder morgen eintreffen, dann vergleiche ich da mal. Weiterhin aber schön, dass es diese VÖ überhaupt gibt!
Firing verbal shots like a tommy gun.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7779
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#44 Beitrag von Zukunft »

ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 01:30 Interessant, dass du die gesamte Show als solche offenbar als "anspruchslos" ansiehst bzw. bezeichnest. Auf die Idee käme ich halt nicht.

It's a fun show, ja, aber sie ist in jeglicher Hinsicht sehr clever durchkomponiert und m. E. deutlich weniger spontan, als N und C und das glauben lassen wollen. Sie sind hier aber zum ersten mal "verspielt". Und das steht ihnen. Die Setlist jedenfalls ist m. E. sogar deutlich anspruchsvoller als jene der letzten Tour...

M. E. bedeutet der "Fun"-Aspekt dieser Tour nicht, dass die Show anspruchslos ist. Auch nicht, dass N und C weder auf Surfbrettern stehen noch Schnurbärte tragen.

Das Ding ist ein Geniestreich. Gott sei Dank liegt es nun auf DVD vor. Und dann auch noch auf CD! Da ist die Bildqualität für mich auch sekundär von Wichtigkeit.
Die Show ist in der Summe anspruchslos(er) (als "Performance" und viele der nachfolgenden Touren) aufgrund der Musikerzeugung (Es spielen quasi nur die Sequenzer und laut Booklet sind einige Passagen von Chris' Keyboard live) und des technischen Aufbaus (Rückprojektionen, die zum Großteil nicht für die Tour produziert wurden, sondern ein Recycling sind; keine Band (die Percussion ist nur ein nutzloses Gimmick), Licht geht über sehr schlichten Standard nicht hinaus und hat keinerlei Effekte). Man merkt, dass für die Show ein geringeres Budget zur Verfügung gestanden haben muss und sie recht spontan geplant wurde. Die Vermutung wird gestützt durch Aussagen im Booklet, dass ein Promoter ihnen eine kurze Südamerika-Tour angeboten hat und sie kurzfristig ein paar Termine in Australien und Singapur dazugepackt haben. Neil gibt im Booklet auch ohne Umwege zu, dass sie viel aus Bestehendem zusammengeschustert haben, weil Kostüme, Videos und Rückprojektionen auf diesen Kontinenten noch nicht zu sehen waren.

Und bei einer Live-DVD-Veröffentlichung die Bildqualität als sekundär zu erachten, finde ich - vorsichtig ausgedrückt - erstaunlich. Als wenn bei einer CD-Veröffentlichung wurscht ist, wie sie klingt. Aber naja, jedem seine Meinung.

Benutzeravatar
ChrisPSB
Insider
Insider
Beiträge: 13575
Registriert: Fr 8. Jun 2001, 00:00

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#45 Beitrag von ChrisPSB »

Zukunft hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 10:52
ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 01:30 Interessant, dass du die gesamte Show als solche offenbar als "anspruchslos" ansiehst bzw. bezeichnest. Auf die Idee käme ich halt nicht.

It's a fun show, ja, aber sie ist in jeglicher Hinsicht sehr clever durchkomponiert und m. E. deutlich weniger spontan, als N und C und das glauben lassen wollen. Sie sind hier aber zum ersten mal "verspielt". Und das steht ihnen. Die Setlist jedenfalls ist m. E. sogar deutlich anspruchsvoller als jene der letzten Tour...

M. E. bedeutet der "Fun"-Aspekt dieser Tour nicht, dass die Show anspruchslos ist. Auch nicht, dass N und C weder auf Surfbrettern stehen noch Schnurbärte tragen.

Das Ding ist ein Geniestreich. Gott sei Dank liegt es nun auf DVD vor. Und dann auch noch auf CD! Da ist die Bildqualität für mich auch sekundär von Wichtigkeit.
Die Show ist in der Summe anspruchslos(er) (als "Performance" und viele der nachfolgenden Touren) aufgrund der Musikerzeugung (Es spielen quasi nur die Sequenzer und laut Booklet sind einige Passagen von Chris' Keyboard live) und des technischen Aufbaus (Rückprojektionen, die zum Großteil nicht für die Tour produziert wurden, sondern ein Recycling sind; keine Band (die Percussion ist nur ein nutzloses Gimmick), Licht geht über sehr schlichten Standard nicht hinaus und hat keinerlei Effekte). Man merkt, dass für die Show ein geringeres Budget zur Verfügung gestanden haben muss und sie recht spontan geplant wurde. Die Vermutung wird gestützt durch Aussagen im Booklet, dass ein Promoter ihnen eine kurze Südamerika-Tour angeboten hat und sie kurzfristig ein paar Termine in Australien und Singapur dazugepackt haben. Neil gibt im Booklet auch ohne Umwege zu, dass sie viel aus Bestehendem zusammengeschustert haben, weil Kostüme, Videos und Rückprojektionen auf diesen Kontinenten noch nicht zu sehen waren.

Und bei einer Live-DVD-Veröffentlichung die Bildqualität als sekundär zu erachten, finde ich - vorsichtig ausgedrückt - erstaunlich. Als wenn bei einer CD-Veröffentlichung wurscht ist, wie sie klingt. Aber naja, jedem seine Meinung.
Klar, es ist keine Frage: Performance hat einen größeren künstlerischen Mehrwert, auch ist jene Tour von A bis Z durchkomponiert, und dennoch: In Anlehnung an das unzuverlässige Erzählen - und die PSB sind schon darauf bedacht, immer ein ganz bestimmtes Bild von sich zu präsentieren, glaube ich nicht, dass die Choreo insgesamt nicht so spontan ist, wie das proklamiert wird. Davon bin ich überzeugt. Da können sie schreiben, was sie wollen. Man muss ja nichtr alles für bare Münze nehmen. Das solltest gerade du auch wissen. ;-) Die Show wirkt in ihrem Ablauf einfach nicht spontan (genug) dafür. Etwas zu recyclen geht für mich auch nicht automatisch mit Anspruchslosigkeit daher, zumal in Discovery alles gut zusammenpasst und sich fügt, genauso wenig wie ein geringeres Budget gleichzeitig einen geringeren Anspruch evoziert. Es gibt genug Beispiele aus dem Film und Musik, wo low budget Projektionen heute Kultstatus besitzen und diesem oder jenem künstlerischem Anspruch genügen. Außerdem: Bei Performance ging es per se nicht um die Darbietung von Livemusik, für mich hat Discovery einen größeren Livecharakter und daher genügt sie dem Anspruch eines Livekonzerts deutlich mehr als Performance, vor allem für das, was es sein soll(te), und die PSB sagen selbst, dass sie bei diesem Konzert deutlich mehr "Rock" unterwegs waren (oder erinnere ich das falsch?). Ich halte es summa summarum grundsätzlich vom Ansatz her falsch, die beiden Konzertreihen miteinander zu vergleichen, da sie vor allem eines haben: Unterschiedliche Intentionen... Das Argument bezogen auf das Licht halte ich auch nicht für stichfest, denn ausgenommen der letzten beiden Touren haben die PSB noch nie großartig Wert auf die Gestaltung der Lichttechnik bei ihren Konzerten gelegt (auch bei Performance ist es dunkel). Man beachte: Selbst Release war noch zu dunkel, um es zu veröffentlichen. So jedenfalls war es laut Neil. Es ist überhaupt gar keine Frage, dass Performance anspruchsvoller ist als Discovery, wenn man sie denn vergleichen möge, und trotzdem besteht für mich einfach kein Grund, diese Konzertreihe grundsätzlich als ansruchslos(er) zu bezeichnen. Letzten Endes geht es sowieso nicht darum. Letzten Endes geht es darum, was die Leute unterhaltsam(er) fanden, und da würde ich die These aufstellen, dass Discovery hier klar vorne liegt. Davon abgesehen: Was bei Discovery deutlich für Anspruch sorgt, ist die wohl überlegte, sehr schön kuratierte Setlist. In so einem Zirkus gaz unaufgeregt Young Offender, To Speak is a sin oder King's Cross unterzubringen, das ist vor allem eines: Genial. Die Bildqualität ist dabei eben ein Dokument ihrer Zeit. Da glaubst du Henning, der Begründung der PSB doch auch nicht. Und ich denke, da sind wir uns alle einig: Der Wahre Grund, das Bild nicht zu pimpen, liegt in der Kostenfrage. Ich aber halte die vorgetragene Begründung für legitim. Das Produkt als solches ist eben ein Kind seiner Zeit. Es wäre für mich sogar etwas seltsam, diesen Mid-90s-Zirkus auf Hochglanz getrimmt zu sehen. Sorry, Henning, aber da liegen wir in unserer Rezeption meilenweit auseinander. Aber: Sitz du gerne mal mit deinem High End Gerät zuhause und trauere der Bildqualität nach. Ich liege mit Laptop im Bett und feiere diese VÖ. ;-)
Firing verbal shots like a tommy gun.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7779
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#46 Beitrag von Zukunft »

ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 12:08 Klar, es ist keine Frage: Performance hat einen größeren künstlerischen Mehrwert, auch ist jene Tour von A bis Z durchkomponiert, und dennoch: In Anlehnung an das unzuverlässige Erzählen - und die PSB sind schon darauf bedacht, immer ein ganz bestimmtes Bild von sich zu präsentieren, glaube ich nicht, dass die Choreo insgesamt nicht so spontan ist, wie das proklamiert wird. Davon bin ich überzeugt. Da können sie schreiben, was sie wollen. Man muss ja nichtr alles für bare Münze nehmen. Das solltest gerade du auch wissen. ;-) Die Show wirkt in ihrem Ablauf einfach nicht spontan (genug) dafür.
Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich die Show für (nicht) durchchoeographiert halte? Warum schreibst Du dann: "Das solltest auch Du wissen?" Das ist für mich keine Bemessungsgrundlage gewesen.
ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 12:08 Etwas zu recyclen geht für mich auch nicht automatisch mit Anspruchslosigkeit daher ...
Ok, dann haben wir fundamental unterschiedliche Auffassungen von der Definition "Anspruch". Alte, bekannte Versatzstücke wiederzuverwenden statt etwas Neues auf die Bühne zu bringen, halte ich für im Vergleich anspruchsloser. Das ist aus meiner Sicht logisch. Aber gut ...
ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 12:08 Letzten Endes geht es darum, was die Leute unterhaltsam(er) fanden, und da würde ich die These aufstellen, dass Discovery hier klar vorne liegt. Davon abgesehen: Was bei Discovery deutlich für Anspruch sorgt, ist die wohl überlegte, sehr schön kuratierte Setlist. In so einem Zirkus gaz unaufgeregt Young Offender, To Speak is a sin oder King's Cross unterzubringen, das ist vor allem eines: Genial.
Kein Widerspruch im ersten Teil. Ich habe nie behauptet, dass diese Show nicht unterhaltsam ist. Ganz im Gegenteil. Und ob das Einstreuen einiger Albumtracks/B-Seiten/Balladen, was die PSB bei allen (!) bisherigen Live-Tourneen gemacht haben, nun ausgerechnet hier für besonderen und außergewöhnlichen Anspruch stehen soll, möchte ich mal deutlich in Frage stellen.
ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 12:08 Die Bildqualität ist dabei eben ein Dokument ihrer Zeit. Da glaubst du Henning, der Begründung der PSB doch auch nicht. Und ich denke, da sind wir uns alle einig: Der Wahre Grund, das Bild nicht zu pimpen, liegt in der Kostenfrage. Ich aber halte die vorgetragene Begründung für legitim. Das Produkt als solches ist eben ein Kind seiner Zeit. Es wäre für mich sogar etwas seltsam, diesen Mid-90s-Zirkus auf Hochglanz getrimmt zu sehen. Sorry, Henning, aber da liegen wir in unserer Rezeption meilenweit auseinander. Aber: Sitz du gerne mal mit deinem High End Gerät zuhause und trauere der Bildqualität nach. Ich liege mit Laptop im Bett und feiere diese VÖ. ;-)
Da unterscheiden wir uns fundamental. Über die vorgetragene, fadenscheinige Begründung der PSB und den wahren Grund sind wir uns einig. Ob das legitim ist, sei mal dahingestellt. Sich damit aber zufriedenzustellen, finde ich aus meiner Wahrnehmung falsch. Aber Du scheinst dann in der gleichen Analogie auch Re-Releases alter CD- oder Vinyl-Alben im dumpfen Old-School-Sound völlig ok zu finden. Muss man mögen.Wenn ich die Wahl hätte, einen Konzertfilm im schedderigen SD-Look der 90er zu schauen oder in Remastered (hochskaliertem) HD, dann würde ich nicht absichtlich die deutlich schlechtere Version wählen.

Benutzeravatar
konsul
Insider
Insider
Beiträge: 2870
Registriert: Fr 16. Apr 2004, 23:00
Wohnort: Hamburg

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#47 Beitrag von konsul »

Die DVD hat doch FSK 0, warum muss ich dann lt Amazon nachweisen das ich 18 bin? Also noch ein Tag warten bis Herpes erneut liefert, da ich nicht zuhause war. :angry:
Haben Sie richtige Männer-Freunde?

„Nein. Ich bin oberflächlich. Wer Tiefe will, soll zum Psychiater gehen.” -Rolf Eden

Benutzeravatar
ANd1
Fundamentalist
Fundamentalist
Beiträge: 21849
Registriert: Mi 24. Jan 2001, 21:49
Wohnort: Hauptstädter
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#48 Beitrag von ANd1 »

konsul hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 14:30Also noch ein Tag warten bis Herpes erneut liefert, da ich nicht zuhause war. :angry:
haha, morgen ist Feiertag!

Aber bei mir iss ooch nüscht gewesen. Und Montag kommt hier keine Post mehr. Also frühestens Dienstag. Aber ob seit 1994 nun 3 Tage mehr oder weniger warten ist dann doch eher ein Luxusproblem.
*** Violence, Religion, Injustice, Death ***

flash
Starter
Starter
Beiträge: 201
Registriert: Di 4. Feb 2003, 18:48

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#49 Beitrag von flash »

ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 01:30 Was bei Discovery deutlich für Anspruch sorgt, ist die wohl überlegte, sehr schön kuratierte Setlist. In so einem Zirkus gaz unaufgeregt Young Offender, To Speak is a sin oder King's Cross..
Young Offender war auf der Montage.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7779
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: "Discovery: Live in Rio 1994" auf DVD+2CD (VÖ 23.4.)

#50 Beitrag von Zukunft »

ChrisPSB hat geschrieben: Fr 30. Apr 2021, 01:32 PS: / OT: Schade, dass die Hossbach-VÖ nicht auch auf Vinyl oder CD erscheint. Kassette ... meh.
Die Kassette war eh auf 110 Stück limitiert und ist längst ausverkauft.

Antworten