PetHeads on Facebook  |   Foren Regeln  |   Englisches Forum  |   Offizielle Webseite

Pläne nach der "Super"-Ära

Die Pet Shop Boys Diskussion. Alles Neue und Interessante zu den Boys. Hier könnt Ihr auch Fragen stellen oder Fragen anderer Fans beantworten.
Antworten
Nachricht
Autor
Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7492
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Pläne nach der "Super"-Ära

#1 Beitrag von Zukunft » Mi 4. Apr 2018, 13:41

Wagen wir mal einen Blick in die Glaskugel und gleichen das mit dem ab, was wir bisher wissen:

- Die Super-Tour wird im Sommer 2018 fortgesetzt mit den Shows im ROH und auf Festivals
- Eventuelle Erweiterung der Super-Tour nach Asien/Australien im Herbst/Winter
- VÖ der Live-DVD/BluRay der Super-Show im ROH mutmaßlich Ende des Jahres 2018
- Letzter Schub der Further Listening Re-Reissues (mutmaßlich im Spätsommer/Herbst)
- Aufführung(en) einer Billie Trix ("Closer to Heaven")-One Woman Show im kommenden Jahr 2019 (mutmaßlich in einem Theater/Varieté in Edinburgh)
- Aufführung(en) einer verlängerten bzw. ausgearbeiteten Version von "A Man from the Future" im kommenden Jahr 2019

Aufgrund dieser Aktivitäten halte ich ein neues Studioalbum vor Herbst/Winter 2019 für unwahrscheinlich. Vielleicht sogar erst im Frühjahr 2020, da sie mit der neuen Platte sicherlich auch touren wollen. Das bedarf ja eines gewissen Abstandes zur Super-Tour.

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 5658
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#2 Beitrag von Roland » Mi 4. Apr 2018, 14:52

Es deutet ja schon eine Weile darauf hin, dass sie es ruhiger laufen lassen (wollen),
da passen die eher stressfreien Nebenprojekte natürlich gut dazwischen.
Herr Tennant sagte ja im letzten Annually, dass er nach Tourauftritten inzwischen schon ziemlich kaputt ist.

Für den Extended Mix von AMFTF hoffe ich auf auf mehr elektronische Musik!
Ich sehe da nämlich durchaus eine leichte Mißkonzeption dessen was wir bisher so kennen.
Der Mann hat eine Maschine erfunden. Tennant/Lowe sollten an der Stelle nachlegen.
Beim Ballett ist ihnen das ausgewogener gelungen.

Benutzeravatar
ANd1
Fundamentalist
Fundamentalist
Beiträge: 21724
Registriert: Mi 24. Jan 2001, 21:49
Wohnort: Hauptstädter
Kontaktdaten:

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#3 Beitrag von ANd1 » Mi 4. Apr 2018, 20:42

Die Rolling Stones des Electropop.... ;-)
Warum kann man eigentlich niemanden zum "in Rente gehen" zwingen? :rofl:

:yeah:
"Wir sind eine Zwei-Mann-Band", sagt Till Lindemann, "sozusagen die Pet Shop Boys des Rock'n'Roll".

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 5658
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#4 Beitrag von Roland » Mo 6. Aug 2018, 18:24

Wenn von inoffiziellen Non-Fake-News auszugehen ist, sind 22 Songs demoisiert,
ein neues Album für Herbst 2019 in Vorplanung.
Herr Tennant soll das am Rande der ROH-Shows geäußert haben. Laut engl. Forum.

Bliebe für die Zwischenzeit bis zur Produktion,
Zeit für die angedeuteten Sonderprojekte, Buch-und DVD-Produktion und damit verbundene Öffentlichkeitsarbeit.

Zukunft
Insider
Insider
Beiträge: 7492
Registriert: Sa 23. Jun 2001, 14:23
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#5 Beitrag von Zukunft » Do 23. Aug 2018, 23:47

Pete Gleadall hat via Twitter die Ungarn-Show der Super-Tour am heutigen Freitag zur letzten PSB-Show 2018 ausgerufen. Das war‘s. Somit bleibt das Warten auf die Live-DVD/-BluRay kurz vor Weihnachten (letzter Schub Further Listenings und Neil-Buch sollten berücksichtigt werden). Dann ist wohl Ruhe bis Herbst 2019 und der neuen Album-Kampagne.

Benutzeravatar
PRM
Insider
Insider
Beiträge: 10342
Registriert: Sa 11. Nov 2000, 15:50
Wohnort: Loggia Mostarda
Kontaktdaten:

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#6 Beitrag von PRM » Di 25. Sep 2018, 23:26

Roland hat geschrieben:
Mi 4. Apr 2018, 14:52
Herr Tennant sagte ja im letzten Annually, dass er nach Tourauftritten inzwischen schon ziemlich kaputt ist.
Und das ist in diesem Alter wahrlich keine Schande. Meine Hypothese ist dass die kreativen Einschläge immer weiter auseinander liegen werden. Die beiden sind in einem Alter in dem es viele langsamer angehen lassen wollen und müssen. Ohne den Teufel an die Wand zu malen: Aber die Wahrscheinlichkeit für Krankheitsbilder, die einen dazu bewegen doch den Rest des Lebens den Reichtum im Dauerurlaub zu verprassen, steigen mit jedem Tag. Wir kennen sie alle exemplarisch aus unserem eigenen Lebensumfeld: den 60jährigen mit Prostata-Krebs, den 65jährigen nach der Hüft-OP und dem grauen Star, den Frührentner mit dem leichten Schlaganfall... es muss nicht immer der Tod sein, es gibt genug was die Musiker-Karriere zu den Akten legt.
...and now it's pandemonium!

loveetc123
Starter
Starter
Beiträge: 252
Registriert: Mi 24. Feb 2016, 12:30

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#7 Beitrag von loveetc123 » Fr 12. Okt 2018, 23:34

Laut der "Freien Presse",kann leider gerade nicht den Link kopieren,Artikel von heute,will Neil sich mit Sven Helbig treffen um "neue Projekte zu besprechen".

Roland
Insider
Insider
Beiträge: 5658
Registriert: Mo 2. Dez 2002, 21:42
Wohnort: Rostock

Re: Pläne nach der "Super"-Ära

#8 Beitrag von Roland » Sa 13. Okt 2018, 08:58

loveetc123 hat geschrieben:
Fr 12. Okt 2018, 23:34
Laut der "Freien Presse",kann leider gerade nicht den Link kopieren,Artikel von heute,will Neil sich mit Sven Helbig treffen um "neue Projekte zu besprechen".
www.freiepresse.de/kultur-wissen/kultur ... mp10335808

Die aktuellen Filmmusiken vom im Artikel erwãhnten Max Richter (Hostiles-Feinde / Werk ohne Autor / Taboo - Die Serie) sind sehr empfehlenswert.

Sven Helbig in Minsk für Rammstein:
https://www.rammstein.de/wp-content/upl ... r_2018.jpg

Antworten
cron